Polizei: Nairobi-Attentäter wollten US-Konferenz angreifen

16.01.2019 Nairobi. Ziel des Anschlags in der kenianischen Hauptstadt Nairobi sollte nach Polizeiangaben eine von US-Amerikanern organisierte Konferenz sein. Die Veranstaltung sollte ursprünglich in dem gestern von Terroristen angegriffenen Luxushotel stattfinden. Der Veranstaltungsort wurde aber in letzter Minute geändert. Offizielle Angaben zur Zahl der Verletzten oder Toten gibt es bisher nicht. Lokale Medien berichten von ein bis sechs Toten und 30 Verletzten. Zu dem Anschlag bekannte sich die Terrorgruppe Al-Shabaab.