Kardinal Woelki fordert höhere Steuern für Reiche

Berlin.  Berlins Erzbischof Rainer Maria Woelki hat höhere Steuern für Reiche gefordert und übertrieben hohe Managergehälter kritisiert. Es könne nicht sein, dass nur etwa zehn Prozent der deutschen Haushalte 58 Prozent des Privatvermögens besäßen, sagte der Kardinal dem "Tagesspiegel". Er sprach unter anderem eine höhere Erbschaftssteuer an. Manche Managergehälter stehen seiner Meinung nach "in keinem Verhältnis zur Leistung oder zu anderen Einkommen".
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+