Dutzende Verletzte bei Zusammenstößen in der Westbank

Ramallah.  Bei Zusammenstößen mit der israelischen Armee sind in der Westbank Dutzende Palästinenser verletzt worden. Die Soldaten hatten sich in die Stadt Tammun geschlichen, um einen Anhänger des Islamischen Dschihad festzunehmen, berichtete ein Gemeindevorsteher. Als sie entdeckt wurden, forderten sie massiv Verstärkung an, die Situation eskalierte. Die Palästinenser hätten die Israelis mit Steinen beworfen. Die Soldaten setzten Tränengas ein und feuerten mit Gummigeschossen und scharfer Munition zurück. Nach Sanitäterangaben mussten mindestens 40 Menschen behandelt werden.
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+