Bahn will Sicherheitsvorkehrungen verschärfen

Berlin.  Nach dem gescheiterten Bombenanschlag auf den Bonner Hauptbahnhof will die Bahn ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Konzernchef Rüdiger Grube kündigte in der "Bild am Sonntag" an, im Februar zu einem Sicherheitsgipfel einzuladen. Man wolle mehr Videoaufzeichnungen und damit eine bessere Verfolgung von Straftaten auf Bahnhöfen. An dem Gipfel sollen laut Grube Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, Ländervertreter, die Bundespolizei und Datenschützer teilnehmen.
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+