Auch an Uni Leipzig Manipulationen bei Transplantationen entdeckt

Leipzig.  Nach Unregelmäßigkeiten bei Organspenden an mehreren deutschen Krankenhäusern sind auch an der Uniklinik Leipzig Manipulationen aufgedeckt worden. Als Konsequenz seien der Direktor des Transplantationszentrums und zwei Oberärzte beurlaubt worden, teilte das Krankenhaus mit. Man habe die Patienten kranker gemacht, als sie wirklich seien, sagte Medizinvorstand Wolfgang Fleig der dpa. Dafür seien bei knapp 40 Patienten Dialyseverfahren an Eurotransplant gemeldet worden, die es nie gegeben habe.
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+