Analyse: Von Umbrüchen und neuen Farbenlehren

BERLIN. Ein hoher Diplomat, neulich zu Besuch in der Heimat. Er konstatiert recht ernüchtert: Deutschland sei in einem seltsamen "Biedermeier-Modus" verhaftet. mehr...

Parteienforscher: AfD und ihre Wähler nicht verteufeln

BERLIN. Oskar Niedermayer ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Seit Jahren gilt er als einer der profundesten Kenner der deutschen Parteienlandschaft. mehr...

Union hofft auf AfD-Entzauberung im Alltag

BERLIN. Drei Landtagswahl, drei Erfolge für die AfD. Langsam dämmert es der Union, dass die rechtskonservative Partei vielleicht doch keine vorübergehende Erscheinung sein wird. Bloß wie soll man sie in den Griff bekommen?

Was tun gegen die AfD? Union setzt aufs Prinzip Hoffnung

BERLIN. Nach dem Einzug der Alternative für Deutschland (AfD) in drei ostdeutsche Landtage sucht die Union nach Mitteln gegen die rechtskonservative Partei, die ihr bedrohlich werden könnte. Dabei setzt sie darauf, dass die AfD im politischen Alltag scheitern wird. mehr...

Lindner: FDP braucht eine "Eisbrecher-Wahl"

BERLIN. Nach der Serie vernichtender FDP-Niederlagen hofft Parteichef Christian Lindner auf eine Trendwende bei der Hamburg-Wahl im Februar 2015. "Wir brauchen eine Eisbrecher-Wahl", sagte Lindner. mehr...

Pro und Kontra: Schwarz-Rot oder Rot-Rot-Grün?

ERFURT. Denkbar knapp ist die Thüringen-Wahl ausgegangen. Wie es weitergeht, ist noch offen. Sowohl Schwarz-Rot als auch eine Koalition aus Linken, SPD und Grünen hätte nur eine Stimme mehr als nötig. Was spricht für die eine oder andere Variante, was dagegen? mehr...

Phänomen AfD: Preußische Tugenden im breiten Meinungskorridor

BERLIN. Die AfD oszilliert quer durch das klassische Links-Rechts-Schema. Deshalb ist es für die etablierten Volksparteien auch so schwer, sie zu bekämpfen. Und die Neulinge gefallen sich in der Rolle des Störenfrieds. mehr...

Ramelow will rot-rot-grüne Koalition auf Augenhöhe

BERLIN. Nach der Landtagswahl in Thüringen will die Linke Sondierungsgespräche über eine Regierungsbildung innerhalb von zwei Wochen abschließen. "Wir sehen uns dazu in der Lage", sagte Spitzenkandidat Bodo Ramelow. mehr...

Wegen AfD-Papiers: CDU-Spitze kritisiert konservativen Kreis

BERLIN. Der konservative "Berliner Kreis" in der Union hat sich mit seinem Positionspapier zu einem offeneren Umgang mit der AfD heftige Kritik aus der CDU-Spitze zugezogen. mehr...

Analyse: Schwarz und Rot immer mehr aufeinander angewiesen

BERLIN. Offiziell halten sich CDU-Chefin Merkel und der SPD-Vorsitzende Gabriel aus den Koalitionsbildungen in den Ländern heraus. Doch es geht um mehr als Dresden, Erfurt und Potsdam. Durch den Absturz der FDP und den Aufstieg der AfD sind Union und SPD immer mehr aufeinander angewiesen. mehr...

Analyse: AfD erobert den Osten und zielt nun auf den Westen

BERLIN/POTSDAM. Mit breiter Brust sind die Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) in diese Landtagswahlen hineingegangen - mit noch mehr Selbstvertrauen kommen sie heraus. Sachsen, Thüringen, Brandenburg: Von 0 auf 3 Landtage binnen 2 Wochen. Und das jeweils zweistellig. mehr...

Leserfavoriten