AfD erreicht in zwei Essener Stadtteilen über 20 Prozent

Die AfD-Bundesvorsitzende Petry und AfD-Landtagskandidat Reil.

Die AfD-Bundesvorsitzende Petry und AfD-Landtagskandidat Reil.

15.05.2017 Essen. Bei der Landtagswahl hat die AfD in zwei Essener Stadtteilen die CDU hinter sich gelassen und ist mit über 20 Prozent der Zweitstimmen zweitstärkste Partei geworden. In Karnap, dem Stadtteil des zur AfD gewechselten früheren SPD-Lokalpolitikers Guido Reil, holten die Rechtspopulisten am Sonntag bei 5499 Wahlberechtigten 20,3 Prozent der Zweitstimmen, die CDU kam auf 17,9 Prozent. In Vogelheim mit 3741 Wahlberechtigten waren es 22,1 Prozent für die AfD, die CDU blieb bei 17 Prozent. Insgesamt erreichte die AfD in Essen 9,8 Prozent und liegt damit deutlich über dem Landesergebnis von 7,4 Prozent.