CDU-Bundesvorstand

Norbert Röttgen tritt doch nicht an

Norbert Röttgen

Der frühere Chef der NRW-CDU, Norbert Röttgen.

BONN. Norbert Röttgen wird beim CDU-Bundesparteitag im Dezember nicht wieder für den Bundesvorstand kandidieren. Das teilte der noch amtierende stellvertretende Parteivorsitzende am Mittwochabend bei der Vorstandssitzung des CDU-Kreisverbandes Rhein-Sieg mit.

Die CDU-Kreisvorsitzende Elisabeth Winkelmeier-Becker sagte dem GA: "Er möchte sich mehr auf seinen Wahlkreis im Rhein-Sieg-Kreis konzentrieren."

Röttgen hatte nach der verlorenen NRW-Wahl sein Amt als Landeschef abgegeben, aber angekündigt, im Bundesvorstand bleiben zu wollen.