Zum Kugeln: Flippermuseum pflegt alte Spielkultur

Schwerin (dpa) - Flippern verlangt vollen Körpereinsatz. Da wird gerüttelt und geschüttelt, gehüpft und geschickt geschnipst. "Der Flow muss stimmen, die Kugel braucht den richtigen Drive", meint Arne Hennes. Konzentriert lässt der 49-jährige Diplom-Informatiker Stahlmurmeln über schiefe Ebenen rasen, Rampen hochrollen, Karussells umrunden und in Löchern verschwinden. Er jagt Drachen, Wikinger, Ungeheuer, löscht Brände oder trifft Basketballkörbe. Zu gewinnen gibt es Punkte, Freirunden, Extrabälle, jedoch niemals Geld. Historische Spieltische aus aller Welt hat Hennes - gebürtiger Rheinländer - im ersten norddeutschen Flippermuseum in Schwerinzusammengetragen. mehr...

Männer wieder häufiger beim Friseur

DÜSSELDORF. Der Trend zu exakten Scheiteln und ausrasierten Seiten führt Männer wieder häufiger zum Friseur. "Das kann die Frau oder Freundin nicht selbst machen", beschreibt Branchenexpertin Rebecca Kandler die Motive für den Gang zum Profi. mehr...

Lässig und bequem: Kleid aus Sweatstoff selber machen

SALACH. Ein Kleid aus Sweatstoff ist bequem. Mit dem richtigen Schnitt sieht taugt es auch zum Rausgehen. Das Schöne: Man kann es zu Hause selbst nähen. mehr...

Zweimal täglich: Gesichtshaut nicht nur abends reinigen

FRANKFURT/MAIN. Wer seine Gesichtshaut reinigt macht sie aufnahmefähiger für die Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten. Sie können leichter in die Haut eindringen und so ihre Wirkung besser entfalten. Darauf weist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt hin. mehr...

Ausgefallene Kommunions- und Konfirmationsgeschenke

MÜNCHEN. Damit kann man eigentlich nichts falsch machen: Zur Kommunion und Konfirmation liegt man mit Schmuckgeschenken in der Regel - und im wahrsten Sinne des Wortes - goldrichtig. Zu den Klassikern gehören Kreuzanhänger, Namenskette oder die traditionelle Armbanduhr. Geschätzt wird vor allem, wie beständig diese Geschenke sind. Aber für manchen Paten oder nahen Verwandten ist solch ein Klassiker einfach zu naheliegend - sie wünschen sich vielleicht, mal etwas anderes zu schenken. mehr...

Ein bisschen Verlust ist immer: Die drei Phasen der Haare

WORMS. Einige Haare pro Tag zu verlieren, ist völlig normal. Denn Haare durchlaufen verschiedene Phasen: Am Anfang steht die Wachstumsphase, auch Anagenphase genannt, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Im Normalfall befinden sich etwa 80 Prozent der Haare in dieser Phase: Hier wächst das Haar durch Zellteilung. In der Regel dauert dieses aktive Haarwachstum bei Mitteleuropäern zwischen vier bis sieben Jahre. mehr...

Blick hinter die Kulissen: Schattenseiten der Modeindustrie

HAMBURG. Ein totes Paar hält sich inmitten der Trümmer in den Armen: Im Frühjahr 2013 ging das Foto um die Welt, nachdem die Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch eingestürzt war und mehr als 1100 Menschen ums Leben gekommen waren. mehr...

Der Duft des Frühlings: Moder, Fäulnis, Scheuermittel

KÖLN. "Ich habe einen Duft gefunden, der mich an einen italienischen Frühlingsmorgen kurz nach dem Regen erinnert", schrieb der Italiener Giovanni Maria Farina im Jahre 1708 aus Köln. Wichtigster Inhaltsstoff dieses Duftes war Bergamotte, eine durch Kreuzung entstandene Zitrusart. Farina kreierte damit das erste Markenparfüm der Geschichte und den erfolgreichsten Duft des 18. Jahrhunderts: das Eau de Cologne. mehr...

Risiko-Chemikalien in Kleidung: Lob und Tadel von Greenpeace

Hamburg (dpa) - Greenpeace macht mit einer Kampagne gegen "giftige Kleidung" mobil - und nimmt nach Erfolgen bei Modeketten und Sportartikelherstellern nun die Luxus-Marken ins Visier. mehr...

Wintermantel nur im Schongang waschen

FRANKFURT. Die Zeit für Wintermantel, Handschuhe und Co. sind vorbei. Bevor sie im Schrank verstaut werden, werden sie gewaschen. Zuvor sollte man aber einen Blick auf das Textilpflegesymbol im Kleidungsstück werfen. mehr...

Extra-Portion Pflege: Ampullen-Kur alle zwei Monate anwenden

BERLIN. Eine Ampullen Kur ist eine besonders intensive Pflege für die Haut. Eine Ampulle enthält etwa zwei Milliliter Wirkstoffkonzentrat. Um das Konzentrat aus der Ampulle aufzutragen, reinigt man zunächst das Gesicht. Den Hals der Ampulle bricht Helfenbein mit Hilfe eines Kosmetiktuchs ab. mehr...

Camouflage ist out: Der Army- und Amazonen-Look wird edel

HAMBURG. Starke Frauen zum Appell! So ähnlich könnte das modische Motto für die kommende Saison lauten. Denn der Army-Trend, der bereits in der vergangenen Wintersaison unter anderem bei Alexander Wang wieder zu sehen war, setzt sich verstärkt durch. mehr...

Kosmetikbranche setzt auf zarte Männerhaut

DÜSSELDORF. Kernseife, kaltes Wasser und nach der täglichen Rasur ein süßliches Aftershave - über solche Basiskosmetik mit 50er-Jahre-Charme sind viele deutsche Männer schon lange hinaus. mehr...

"Savage Beauty": Riesige McQueen-Retrospektive in London

LONDON. London ist im Mode-Fieber. Fünf Jahre nach dem Tod des britischen Designers Alexander McQueen bringt das Victoria & Albert Museum (V&A) die Retrospektive "Savage Beauty" in die Heimatstadt des Mode-Genies. Schon jetzt hat das renommierte Haus in South Kensington 70 000 Tickets verkauft, obwohl die Türen sich erst am Samstag zum ersten Mal öffnen werden. mehr...

Skandinavischer Schick: Pulli im Schwedenmuster stricken

SALACH. Die Vorfreude auf den Sommerurlaub in Skandinavien steigt: Da bietet es sich an, schon jetzt mit dem richtigen Strickmuster vorzulegen. Ein Pullover im Schweden-Muster - oder alternativ in den Farben Dänemarks, Norwegens oder Finnlands - ist das Must-have für strickbegeisterte Schweden-Fans, teilt die Initiative Handarbeit in Salach in Baden-Württemberg mit. Der kurzärmlige Pulli wird aus Baumwollgarn gearbeitet, die Ärmel werden direkt eingestrickt, heißt es. Der skandinavische Schick ist ein Trend in diesem Sommer. mehr...

Klare Kante, halbe Höhe: Angesagtes aus Paris und Mailand

PARIS. Auch wenn das Stilmagazin der "New York Times" die "Post-Trend-Ära" ausgerufen hat: Fashion-Trends gibt es noch. Die Schauen in Mailand und Paris, den wichtigsten Mode-Metropolen der Welt, haben es wieder bewiesen. Ein Überblick für Herbst/Winter 2015/16: mehr...

Lederröcke in A-Form gekonnt kombinieren

München (dpa/tmn) - Zu einem Lederrock in A-Form passen ein dickes Strickoberteil oder eine schicke, fast schon konservative Schluppenbluse. Das rät Janine Katharina Pötsch, Typberaterin aus München. mehr...

Mode, Filme, Bücher, Sport: Die Frühlings-Trends 2015

FRANKFURT/MAIN. Tulpen statt Tannengrün, Sneakers statt Stiefel und Trail-Running statt Trimm-Rad: Der Frühling beginnt - und mit ihm die Mode der Saison. mehr...

Umfrage: Die Must-haves für die Handtasche

HAMBURG. Was darf in der Handtasche nicht fehlen? Die Handcreme! Das zumindest findet mehr als jede zweite Frau (56 Prozent). Lippenstift und Deodorant rangieren auf Platz zwei der Must-haves in der Handtasche (je 39 Prozent). Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage hervor. mehr...

Underground bis Brasserie: Mode von Chanel und Saint Laurent

Paris (dpa) - Eine "Politik der kleinen Schritte" pflegt die Mode bei den Pariser Prêt-à-Porter-Schauen (3. bis 11. März) für Herbst/Winter 2015/16. Das Frauenbild, das den Designern für die kommende kalte Saison vorschwebt, verschiebt das aktuelle nur ein wenig. mehr...

Leserfavoriten