Niederländische Royals feiern in Argentinien

Amsterdam.  Der niederländische Kronprinz Willem-Alexander (45) und seine Frau, Prinzessin Máxima (41), werden Weihnachten mit ihren drei Töchtern in Argentinien verbringen. Nach Beginn der Schulferien von Amalia (9), Alexia (7) und Ariane (5) reiste die Familie am Freitag nach Villa La Angostura in den Anden, wie der Hof in Den Haag mitteilte.
Das niederländische Kronprinzenpaar Willem-Alexander und Maxima  mit ihren Töchtern (l-r) Alexia, Amalia und Ariane in Amsterdam. Foto: Robert Vos
							Foto: DPA
Das niederländische Kronprinzenpaar Willem-Alexander und Maxima mit ihren Töchtern (l-r) Alexia, Amalia und Ariane in Amsterdam. Foto: Robert Vos Foto: DPA

Es ist das dritte Jahr, dass die Royals Weihnachten gemeinsam mit Máximas Familie in ihrer Heimat feiern. "Ich liebe diesen Ort", hatte Prinzessin Máxima bei dem vorigen Besuch in Villa La Angostura 2010 gesagt. Willem-Alexander und Máxima besitzen am Rand des beliebten Touristenortes, in dem Máximas Bruder Martín ein Bistro betreibt, ein Grundstück.

Wie die Familie die Festtage verbringen wird, wurde nicht mitgeteilt. Sie gingen spazieren, pflückten Blumen und seien mit der Familie zusammen, hatte Máxima vor zwei Jahren gesagt. "Wir haben kein Programm, das ist das Schöne an Ferien." Einziger offizieller Programmpunkt in diesem Jahr ist ein Fototermin für die Medien am Sonntag.

Dieses Weihnachtsfest der königlichen Familie wird überschattet von dem tragischen Unglück von Prinz Friso, dem zweitältesten Sohn von Königin Beatrix. Er war im Februar beim Skifahren im österreichischen Lech von einer Lawine verschüttet worden und liegt seitdem mit schweren Hirnschäden in einer Londoner Klinik im Koma.

Links
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+