Minnie Driver in Baby-Drama "Return to Zero"

Los Angeles.  Die britische Schauspielerin Minnie Driver ("Goldeneye", "Good Will Hunting") übernimmt die Hauptrolle in dem Indie-Drama "Return to Zero". Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, ist Driver darin als werdende Mutter zu sehen, deren Baby während der Schwangerschaft stirbt.
Die britische Schauspielerin Minnie Driver soll eine Schwangere spielen. Foto: Daniel Deme
								Foto: DPA
Die britische Schauspielerin Minnie Driver soll eine Schwangere spielen. Foto: Daniel Deme Foto: DPA

Paul Adelstein, aus der US-TV-Serie "Private Practice" bekannt, spielt ihren Ehemann. Der britische Star Alfred Molina ("Frida", "Atemlos - Gefährliche Wahrheit") mimt einen Frauenarzt, der bei der schwierigen Schwangerschaft helfen soll. Der amerikanische Kurzfilmregisseur Sean Hanish gibt damit sein Spielfilmdebüt. Er hat die auf wahren Tatsachen beruhende Geschichte selbst in ein Skript verwandelt. Die Dreharbeiten sollen in Kürze in Los Angeles beginnen. Driver, Mutter eines vierjährigen Sohnes, war zuletzt an der Seite von Hilary Swank in dem Justizthriller "Betty Anne Waters" auf der Leinwand zu sehen.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+