Ein Toter

Zigarette löst Schwelbrand in Sankt Goarshausen aus

Der Staat weist seit längerem intensiver auf Gefahren des Rauchens hin.

Eine qualmende Zigarette hat in Rheinland-Pfalz einen Wohnungsbrand ausgelöst. Ein Mann starb dabei. (Symbolfoto)

Sankt Goarshausen. Ein gehbehinderter Mann ist nach einem Schwelbrand in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Der Brand war wohl durch eine Zigarettenkippe ausgelöst worden.

Eine heruntergefallene Zigarettenkippe ist vermutlich einem 62-Jährigen aus Sankt Goarshausen zum Verhängnis geworden. Der Zigarettenstummel war dem Mann wohl auf den Boden gefallen und hat dabei einen Schwelbrand ausgelöst, so die Einschätzung der Polizei Montabaur.

Die Lebensgefährtin hatte den gehbehinderten Mann tot aufgefunden. Sie war für Besorgungen außer Haus. Als sie zurückkam, war die Wohnung stark verraucht, so die Polizei. Das Einatmen der Rauchgase hat wohl letztlich zum Tod des Mannes geführt. Weitere Personen kamen laut den Beamten nicht zu Schaden.