Youtube-Video

Stewardess kippt Getränkereste zurück in Flasche

Die Golf-Airline Emirates besitzt jede Menge Airbus A380. Das Großraumflugzeug hat Platz an Bord geschaffen für ausgefallene First-Class-Suiten.

Die Fluggesellschaft Emirates Airline untersucht den Vorfall.

Dubai. Hygiene ist gerade im Umgang mit Lebensmitteln besonders wichtig. Die Vorgehensweise einer Stewardess der Emirates Airline sorgt gerade im Netz für viele Diskussionen.

Das Video des Passagiers Evgeny Kayumov auf Facebook zeigt eine Stewardess der Emirates Airline, die übrig gebliebenen Champagner zurück in eine Flasche kippt. In den sozialen Netzwerken sorgt die sparsame, aber nicht wirklich hygienische Vorgehensweise für Aufregung. 

Via Facebook und Twitter meldeten sich laut der Nachrichtenagentur "pressetext" nun einige Crew-Mitglieder zu Wort. Es sei eine gängige Praxis, die übrig gebliebenen Getränke zurück in die Flaschen zu schütten. Das soll verhindern, dass zu viel Flüssigkeit in den mobilen Mülltonnen gesammelt wird. Die Reste würden dann als Ganzes ausgeschüttet.

Ob die Getränkereste aber wirklich immer von den frisch geöffneten Flaschen unterschieden werden, bezweifeln viele im Netz.

Mittlerweile hat auch die Emirates Airline Stellung zu dem Video bezogen: "Unser Ziel ist es, die bestmögliche Service-Qualität zu bieten. Was in dem Video zu sehen ist, erfüllt nicht unseren Qualitätsstandard. Derzeit ermitteln wir in diesem Fall", erklärt die Airline gegenüber der britischen Tageszeitung "Telegraph".