Schönes Naturschauspiel

So schön strahlte der Erdbeermond am Himmel

In Brandenburg war der Erdbeermond gut zu sehen.

In Brandenburg war der Erdbeermond gut zu sehen.

Bonn. In der letzten Nacht gab es in Teilen Deutschlands ein schönes Naturschauspiel zu beobachten: Der sogenannte Erdbeermond strahlte am Himmel. Wir haben die schönsten Aufnahmen zusammengestellt.

In der Nacht zu Dienstag gab es einen Anblick am Himmel, den es zuletzt 1967 gab, und der sich erst 2062 wiederholen wird: der sogenannte Erdbeermond. Der Himmelskörper strahlte in einem kräftigen Orange.

Dieses Naturschauspiel entsteht, wenn der Juni-Vollmond auf den längsten Tag des Jahres, der Sommersonnenwende, trifft, wie es in der vergangenen Nacht der Fall war. Das Phänomen tritt auf, da die Neigung der Erdachse sehr niedrig ist, zeitgleich aber die Sonne den höchsten Stand über dem Horizont erreicht.

Den Namen hat der Erdbeermond von amerikanischen Ureinwohnern, die um diese Zeit Erdbeeren ernten. Sie nannten diesen besonderen Vollmond „Strawberry Moon“. Bei uns nennt man ihn den Rosenmond, wie das Planetarium in Wien erklärt.

In Bonn und der Region war es schwer, den Mond in dieser Form zu sehen. Wolken verhinderten die Sicht. In anderen Teilen Deutschlands haben sich jedoch viele (Hobby-)Fotografen auf die Lauer gelegt, um den leuchtenden Himmelskörper abzuknipsen. Wir haben einige Bilder zusammengestellt: