Berlin

Polizist holt Pizza und muss Bußgeld bezahlen

Symbolfoto

11.09.2019 Berlin. Weil er mit dem Streifenwagen falsch parkte, muss ein Polizeibeamter aus Berlin nun ein Bußgeld bezahlen. Er war nicht im Einsatz, sondern hatte lediglich Pizza geholt.

Ein Berliner Polizist hat seinen Streifenwagen für den Kauf von Pizza falsch geparkt - und musste prompt dafür büßen. Die Polizei wurde auf Twitter auf den Verstoß ihres Kollegen aufmerksam gemacht. Ein Nutzer des Kurzbotschaftendiensts fotografierte das Polizeiauto und schrieb dazu: "Zum Pizzaholen stellen sich einige Beamte einfach mal auf dem Gehweg in den Fünfmeterbereich."

 

"Richtig, das war kein Polizeieinsatz", erwiderte die Polizei am Mittwoch auf Twitter. Die Vorgesetzten hätten es mit dem Kollegen ausführlich ausgewertet, fügten sie hinzu. "Er zeigte sich einsichtig und bezahlte das für diese Ordnungswidrigkeit vorgesehene Verwarnungsgeld." (AFP)