Im US-Bundesstaat Florida

Polizei erwischt Autodieb mit tierischem Komplizen

Ein Kapuzineräffchen (Symbolfoto).

Ein Kapuzineräffchen (Symbolfoto).

Pasco. Ein Autodieb wird von der Polizei festgenommen. Wie ein Video von der Festnahme zeigt, dürfte ihm viel mehr als seine Freiheit vermutlich bald sein Begleiter fehlen: ein sehr anhängliches Kapuzineräffchen.

Die Polizei von Pasco im US-Bundesstaat Florida hat einen Autodieb geschnappt - allerdings nicht nur ihn: Wie in einem Video zu sehen ist, sitzt auf der Schulter des Mannes während der gesamten Festnahme dessen Haustier, ein Kapuzineräffchen namens "Monk". Der Dieb berichtet den Beamten, dass der Affe seit drei Jahren bei ihm sei. Da er aber nicht über die nötige Lizenz für die Haltung des Tieres in Florida verfügt, muss er sich nun von "Monk" trennen - und das fällt beiden sichtlich schwer.

 

Das Äffchen klammert sich an seinen Besitzer, und die beiden kuscheln zum Abschied noch mal. Dann müssen sie sich trennen - der Festgenommene muss dem Tier zu guter Letzt auch noch die Windel ausziehen, mit der er es ausgestattet hat. "Monk" kommt in die Tierauffangstation, der Mann vor Gericht - sein tierischer Freund wird ihm allem Anschein nach noch mehr fehlen als sein kriminelles Hobby.