Beleidigte Braut in Kuwait

Paar lässt sich nach drei Minuten Ehe scheiden

Die neuen Regeln für die Scheidung internationaler Ehepaare gelten zunächst nur in 18 Ländern der EU.

Ein Paar in Kuwait ließ sich nach nur drei Minuten wieder scheiden.

Kuwait. Ein Pärchen aus Kuwait hat einen neuen Rekord aufgestellt: Nur drei Minuten hat es gedauert, bis die Braut zum Standesbeamten lief und die Scheidung verlangte. Es war die kürzeste Ehe in der Geschichte des Landes.

Nicht jede Ehe ist für die Ewigkeit bestimmt. Diese Erfahrung hat nun auch ein Pärchen aus Kuwait gemacht. Kurze Zeit, nachdem die Trauung vollzogen war, leistete sich der frischgebackene Ehemann einen Fauxpas, den seine Gattin ihm nicht verzeihen wollte. Das berichtet die lokale Zeitung "Q8 News".

Folgendes war passiert: Auf dem Weg aus dem Gerichtsgebäude stolperte die Frau. Doch anstatt der Braut beizustehen, verspottete der Mann sie offenbar. Die Beleidigte drehte sich kurzerhand um, ging zurück zum Standesbeamten und verlangte, dass die Ehe wieder aufgelöst werde. Sie habe so eine Art von Kritik kurz nach der Eheschließung einfach nicht nötig, so ihre Begründung.

Nur drei Minuten waren die beiden verheiratet und gehen damit in die Geschichte Kuwaits ein: für die kürzeste Ehe in der Historie des Landes. Ob es auch die kürzeste Ehe der Weltgeschichte ist, lässt sich nicht eindeutig bestimmen. Bekannt geworden war bislang nur ein Fall aus Großbritannien, der diesen Titel für sich beansprucht hatte. Ein Paar hatte sich 2004 nach nur 90 Minuten Ehe wieder scheiden lassen.