CDU-Wahlkampf

Merkel-App steht zum Download bereit

"Merkel-App" lässt CDU-Plakate sprechen

Die "Merkel-App" lässt CDU-Plakate sprechen.

Berlin. Angela Merkel und ihre CDU betreten im Wahlkampf Neuland und veröffentlichen eine eigene Smartphone-App. Unter anderem erweckt die mobile Plattform Wahlplakate der Kanzlerin zum Leben.

Mit einer "Merkel-App" (www.merkel-app.de) wirbt die CDU im Wahlkampf um die Stimmen der mobilen Internetnutzer. Die Anwendung listet alle Termin der Kanzlerin im Bundestagswahlkampf auf - vor allem aber sorgt sie dafür, dass CDU-Plakate "sprechen" werden.

Und das geht so: Teil der Merkel-App ist eine Kamerafunktion, die zwei ausgewählte Plakate erkennen kann. Richtet man sein Smartphone - bei eingeschalteter App - auf eines dieser interaktiven Plakate, startet das Programm die Videobotschaften der Kanzlerin.

Weiteres Highlight: Mit der App hat man alle Termine von Angela Merkel stets im Blick und lernt die Unterstützerkampagne näher kennen. Runterladen kann man die App seit Freitag, 6. September, im AppStore und bei Google Play.

Eine andere Werbemaßnahme beschäftigt unterdessen das Internet. An einem zentralen Berliner Gebäude prangt seit Anfang September das, laut CDU, größte Wahlplakat der Geschichte.2150 Einzelbilder von Merkel-Unterstützern ergeben dort ein 70 mal 20 Meter großes Plakat, dass die Hände der Kanzlerin zeigt. Eine angrenzende Fassadenseite ziert Merkels Wahlspruch ""Deutschlands Zukunft in guten Händen". Im Netz wird das XXL-Werbebanner seit der Veröffentlichung unter dem Begriff "Merkel-Raute" kreativ umgestaltet.