Keine Verletzten

Kleinere Explosion auf S-Bahnhof in Hamburg

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

17.12.2017 Hamburg. Auf einem S-Bahnhof in Hamburg hat es am Sonntagabend eine Explosion gegeben. Die Polizei sprach von einer kleineren Detonation.

Es handele sich dabei mutmaßlich um Feuerwerkskörper, die in einer Plastiktüte steckten, sagte ein Polizeisprecher. „Es wurde niemand verletzt.“ Es gebe auch keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund. Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung online darüber berichtet.

Eine Scheibe, die Wartende am S-Bahnhof Veddel vor Wind und Wetter schützen soll, sei beschädigt worden. Sprengstoffexperten seien für weitere Untersuchungen vor Ort, berichtete der Sprecher. Laut Polizei gibt es Hinweise auf einen mutmaßlichen Täter. Die Suche nach ihm laufe. Nach „Bild“-Angaben soll ein Mann gegen 17.35 Uhr aus einer S-Bahn gestiegen sein und die Plastiktüte abgestellt haben. (dpa)