Trend in den USA

Kassetten-Verkäufe steigen um 23 Prozent

Kassetten erfreuen sich in den USA wieder an Beliebtheit

Kassetten erfreuen sich in den USA wieder an Beliebtheit

USA. Kassetten haben in den USA an Beliebtheit gewonnen. Im vergangenen Jahr ist der Verkauf von Alben auf Kassette angestiegen. Die Gründe dafür sind vielseitig.

Die Musikkassette feiert ihr Comeback. In den USA stieg der Verkauf von Musikalben auf Kassette 2018 um 23 Prozent, wie das Unternehmen für Konsumforschung Nielsen Music mitteilt. Eine erstaunliche Zahl in Zeiten, in denen Musik-Streaming-Dienste Lieder aus den vergangenen Jahrzehnten als auch aktuelle Hits zum bequemen Abruf im Internet anbieten.

So viel Komfort gab es nicht immer: Neben Schallplatten gab es zur Wiedergabe von Musik in den frühen 1970er Jahren Kassetten und ab den späten 1990er Jahren dann die Compact Disc, oder kurz CD. Endlich war es möglich, Lieder zu überspringen oder gezielt abzuspielen. Mit der Kassette ging das nicht.

Umso überraschender, dass die Kassette im vergangenen Jahr bei vielen Amerikanern wieder an Beliebtheit gewonnen hat. Von 178.000 im Jahr 2017 auf 219.000 Stück im Jahr 2018. Dafür, dass neuere Tonträger die Kassette schon vor vielen Jahren abgelöst haben, ist diese Zahl doch recht hoch. Zum Vergleich: Noch 2014 belief sich die Zahl der Verkäufe auf nur 50.000.

Zu verdanken ist der Aufschwung im vergangenen Jahr unter anderem Alben von bekannten Musikern wie der Band "Twenty One Pilots", die ihr Album "Trench" 7000 Mal auf Kassette verkaufte. Indes ging der Soundtrack des Marvel-Films "Guardians of the Galaxy: Awesome Mix Vol. 1" aus dem Jahr 2014 stolze 24.000 Mal über die Ladentheke. Damit war der Soundtrack im vergangenen Jahr zum vierten Mal in Folge das meistverkaufte Kassetten-Album.

Zu erklären ist das wohl auch damit, dass im Film immer wieder eine Kassette zu sehen ist, von der Musik abgespielt wird - Und das Kassetten-Album ist optisch eine exakte Kopie der Kassette aus dem Film "Guardians of the Galaxy". Kein Wunder also, dass sich auch der Nachfolger "Guardians of the Galaxy, Vol. 2: Awesome Mix Vol. 2" auf Kassette gut verkaufte, nämlich 19.000 Mal.

Klassiker wie Britney Spears' Debütalbum "Baby One More Time" verkauften sich 2018 ebenfalls gut. 4000 Kassetten-Verkäufe des im Jahr 1999 veröffentlichten Albums verzeichnet Nielsen Music. Auf den unteren Rängen finden sich noch Evergreens wie Elvis Presleys "Where No One Stands Alone" und Guns N' Roses' "Appetite for Destruction" mit 2000 beziehungsweise 3000 Verkäufen auf Kassette.

Welche längst tot geglaubte Technik als nächsten ein Revival erfährt, bleibt abzuwarten.