Entführer verhaftet

In Aspach verschleppte Pflegerin in Frankreich befreit

Die französische Polizei hat die entführte Frau befreit und die mutmaßlichen Täter verhaftet.

Die französische Polizei hat die entführte Frau befreit und die mutmaßlichen Täter verhaftet.

12.06.2019 Aalen. Die Frau, die in der vergangenen Woche in Aspach (Baden-Württemberg) entführt worden war, ist am Dienstagnachmittag in Frankreich von der Polizei befreit worden. Ihre Entführer wurden verhaftet.

Eine vergangene Woche im baden-württembergischen Aspach entführte polnische Pflegekraft ist in Frankreich befreit worden. Die beiden mutmaßlichen Entführer wurden am Dienstagnachmittag festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeipräsidium Aalen mitteilten. Der Frau gehe es "den Umständen entsprechend gut". Bei einem der festgenommenen Männer, einem 51-jährigen Polen, handelt es sich laut Polizei um den früheren Lebensgefährten der Entführten.

Die 47-Jährige war am Montag vergangener Woche im nördlich von Stuttgart gelegenen Aspach mit einem Wohnmobil verschleppt worden. Der Wohnwagen wurde später in einem Wald nahe der elsässischen Stadt Straßburg leer aufgefunden. Die Polizei bat die Bevölkerung mit einer Öffentlichkeitsfahndung um Mithilfe und warnte Autofahrer im deutsch-französischen Grenzgebiet davor, Anhalter mitzunehmen.

Der Aufenthaltsort der beiden Männer und ihres Opfers konnte schließlich am Dienstagnachmittag "aufgrund intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungen der französischen Fahnder" ermittelt werden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. "Kurze Zeit später griffen die Beamten zu." Die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen dankte den französischen Kollegen für die "hervorragende länderübergreifende Zusammenarbeit". (afp)