Vorfall im "Morgenmagazin"

Heidi Hetzer sorgt für Eklat im TV

Heidi Hetzer nach ihrer Weltreise in einem Oldtimer am Brandenburger Tor in Berlin.

Heidi Hetzer nach ihrer Weltreise in einem Oldtimer am Brandenburger Tor in Berlin.

Berlin. Noch vor zwei Tagen wurde Heidi Hetzer in Berlin gefeiert. Nach mehr als zweieinhalb Jahren beendete sie ihre Weltreise mit einem Oldtimer. Jetzt sorgt die 79-Jährige mit einer rassistischen Bemerkung im TV für Aufsehen.

Alles lief so gut für Heidi Hetzer. Unter großem Medienrummel beendete die 79-Jährige am Sonntag ihre Weltreise mit einem Oldtimer. Mehrere hundert Fans empfingen Hetzer mit ihrem petrolfarbenen Hudson, Baujahr 1930, am Brandenburger Tor. Sie stieg auf die Motorhaube ihres Wagens, ließ sich feiern und verdrückte ein paar Tränen. Es folgten ein paar Fernsehauftritte, unter anderem im ZDF-"Morgenmagazin". Doch dieser Auftritt war keine Glanzleistung - und dürfte auch einige Fans der 79-Jährigen ziemlich verstört haben.

"Die klauen. Die Schwarzen sind...nur wenn sie eine olle Jacke im Auto liegen lassen, klauen sie die. Die klauen alles." Bei diesem Satz verschlug es auch Moderatorin Jana Pareigis, selbst mit deutsch-schwedisch-simbabwischen Wurzeln, die Sprache. An ihrem Gesicht war deutlich abzulesen, wie unangenehm Pareigis die Situation war.

Hetzer sprach gerade über ihren Aufenthalt in Südafrika, schwärmte von den großen Kaufhäusern und den traumhaften Landschaften. Und erläuterte in 19 Sekunden die -wie sie es nennt - Schattenseiten ihrer Zeit dort. Ihre Scheiben wurden eingeschlagen, Tasche, Kette und Navi gestohlen. "Das ganze Auto wurde ausgeräumt, also alles."

Ihre rassistische Allgemeinaussage über die dunkelhäutige Bevölkerung Südafrikas sorgte für einen wahren Eklat. "Ich habe das in dem Moment gar nicht erwartet, weil es ein so lebhaftes, fröhliches Gespräch war und nicht etwa ein hartes Interview. Die Aussage von Frau Hetzer ist rassistisch und schlichtweg falsch, sie bedient ein rassistisches Stereotyp. Für schwarze Menschen ist so etwas verletzend", sagte Moderatorin Pareigis der "Welt".

Sie setzt sich schon seit längerer Zeit mit Rassismus auseinander, warf schnell ein, dass es sich bei Südafrika ja um ein ärmeres Land handelt und wechselte schnell das Thema. Das ZDF teilte mit, nicht für Äußerungen der Gäste verantwortlich zu sein.

Hetzer selbst wird seit Montag in einer Berliner Klinik wegen starker Magenkrämpfe behandelt. Der B.Z. sagte sie: "Es tut mir fürchterlich leid. Es war nicht so gemeint. Den Satz ‚die Schwarzen klauen alles‘ habe ich in Südafrika so oft gehört. Sogar von Schwarzen selber." In der Sendung habe sie diesen Satz unreflektiert geäußert. "Das war ein Fehler. Ich entschuldige mich für diese Äußerung."