Freizeitpark in Rust

Europa-Park will Seilbahn nach Frankreich bauen

Europa-Park in Rust.

Europa-Park in Rust.

RUST. Der Europa-Park plant eine Seilbahn von Deutschland nach Frankreich. Mit der "Vision" soll nicht nur der Verkehr entlastet werden, sondern auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Der Europa-Park in Rust hat ein großes Ziel vor Augen. Wie der Freizeitpark mitteilt, ist eine Seilbahn von Deutschland nach Frankreich geplant. Der Park habe die Vision, die Anbindung der grenznahen Region Elsass durch die Seilbahn zu verbessern. Nach Informationen der Badischen Zeitung könnte die Seilbahn im französischen Rhinau oder Diebolsheim enden. Die Entfernungen von dort bis in den Freizeitpark betragen 5,6 beziehungsweise 5,2 Kilometer.

Treibende Kraft hinter der Idee ist Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Freizeitparks. Mit der Seilbahn entlaste man nicht nur die vorhandene Verkehrsinfrastruktur - jährlich kommen mehr als eine Million Besucher aus Frankreich in den Park -, sondern könne so auch weitere Arbeitsplätze in Frankreich schaffen.

Geplant seien Investitionen im zweistelligen Millionenbereich. Werde das Vorhaben von den Behörden beider Länder genehmigt, könne es voraussichtlich in den kommenden fünf Jahren in Angriff genommen werden.