Umwelt-Kampagne

Edeka wirbt mit Neugeborenem in Plastikfolie

Edeka-Logo auf einer Filiale von Edeka. Neben eigenen Drogeriemärkten sollen künftig auch Bio-Märkte Neugeschäft bringen.

Edeka.

Bonn. Mit einem ungewöhnlichen Werbespot will Edeka aktuell in den sozialen Medien auf das Engagement des Unternehmens in Sachen Plastikreduktion aufmerksam machen. Die Meinungen auf Facebook sind geteilt.

Eine Szene in einem Kreißsaal. Eine junge Frau bringt ein Kind zur Welt. Der Arzt hält den glücklichen Eltern das Neugeborene hin - in Plastikfolie verpackt. "Natur kommt unverpackt" ist die Message hinter dem Werbespot, mit dem Edeka aktuell für unverpacktes Obst und Gemüse wirbt.

Laut der Website Horizont.net möchte Edeka mit der Kampagne, die zurzeit auf Youtube und Facebook läuft, auf sein Engagement in Sachen Plastikreduktion aufmerksam machen. "Da wo es möglich ist, verzichten wir auf Plastik. Gleichzeitig fördern wir Mehrweglösungen und erhöhen drittens den Anteil an recycelten Materialien", so zitiert die Website den Edeka-Chef Markus Mosa.

Die Reaktionen der Facebook-Nutzer auf den ungewöhnlichen Werbespot sind überwiegend positiv. "Wir brauchen noch viel mehr solcher Denkanstöße", schreibt jemand unter dem Video. Aber auch negative Stimmen sind dabei. "Ich glaube, es ist schon ganz schön daneben, wenn ich eine Geburt und ein Neugeborenes als Vergleich zu verpacktem Obst beziehungsweise Gemüse in Verbindung bringe", kommentiert jemand.