Sonderedition zum Jubiläum

Der Spieleklassiker Monopoly wird 80

Eines der bekanntesten Brettspiele der Welt feiert seinen 80. Geburtstag. Dazu bringt Hasbro eine Sonderedition des Spiels "im stylischen Vintage-Design" heraus.

Eines der berühmtesten Brettspiele feiert sein 80. Jubiläum - am 19. März 1935 hatte der Spieleverlag Parker Brothers die Rechte an Monopoly erworben. Dabei ist die Spielidee noch älter. Charles Darrow, der sein Patent Mitt der 30er Jahre an den Spieleverlag verkaufte, hatte die Idee von dem Spiel The Landlord's Game übernommen. Dieses Spiel wiederum wurde von Elizabeth Magie bereits 1904 zum Patent angemeldet.

Mit dem andauernden Erfolg hat selbst Parker Brothers zunächst nicht gerechnet. 1934 erst lehnten sie das Spiel noch ab, die lange Spieldauer oder auch die komplizierten Spielregeln waren Gründe dafür. Doch als Darrow das Spiel dann selbst verkaufte und es stark nachgefragt wurde, stieg der Spieleverlag ein und begann zum Weihnachtsgeschäft 1935 mit der Vermarktung. 1991 wurde das Unternehmen von Hasbro übernommen. Heute ist das Spiel in 114 Ländern in 47 Sprachen weltweit erhältlich.

[kein Linktext vorhanden]

Zum 80. Geburtstag hat Hasbro eine Sonderedition des Spiels herausgebracht. Das Spielprinzip ist dabei unverändert, der Vintage-Look und auch das Zubehör wie das Brett, die Figuren oder das Spielgeld erinnert jedoch an die erste Ausgabe. Die acht Spielfiguren repräsentieren jeweils ein Jahrzehnt aus der Geschichte des Spiels. Zudem sind Häuser und Hotels wie in der ursprünglichen Version aus Holz gefertigt.

Bis heute gehört das Spiel zu den beliebtesten und bekanntesten Gesellschaftsspielen: Insgesamt wurde das Spiel schon mehr als 250 Millionen Mal verkauft, in Deutschland liegt die Markenbekanntheit nach Angaben des Spieleverlags bei 98%.