Berühmte Kriminalfälle aus Bonn und Region

Das wurde aus Bonns "Aktenzeichen XY"-Fällen

Noch 21 ungeklärte Tötungsdelikte im Raum Bonn

Bis heute wurden nach Auskunft des Senders rund 1500 Tötungsdelikte bei "Aktenzeichen XY" behandelt. 620 davon konnten aufgeklärt werden. In zahlreiche Fällen stehen die Ermittler allerdings auch nach Jahren und Jahrzehnten noch vor Rätseln.

Allein im Raum Bonn gibt es seit 1990 noch 21 ungeklärte Tötungsdelikte und versuchte Tötungen. Dazu zählen auch die bekannten Fälle Jens Bleck und Niklas Pöhler.

Zudem sind noch 22 Vermisstenfälle ungeklärt. Diese Fälle werden mitnichten einfach zu den Akten gelegt. Im Gegenteil: Regelmäßig gehen die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 11 die Asservatenhefte jener „kalten Fälle“ durch. Und manchmal kommt die Wahrheit auch nach Jahrzehnten ans Licht - durch eine neue Methode der Beweisanalyse, einen Hinweis oder durch puren Zufall, wie im Fall Monika F.

Mehr als 25 Jahre lang lebten die Angehörigen von Monika F. in der Ungewissheit, wer die 38-Jährige am Abend des 11. November 1991 in deren Haus in Meßdorf getötet hat. Erst im März 2017 hat die Ungewissheit ein Ende: Ein 52-jähriger Arbeiter, der damals als Student in Bonn lebte, hat der Polizei in Wolfenbüttel/Niedersachsen völlig unerwartet gestanden, die Ehefrau und Mutter mit zahlreichen Messerstichen getötet zu haben.