Unvermittelt angegriffen

49-Jähriger fährt mit Messer in der Brust in Klinik

Symbolfoto.

Symbolfoto.

06.12.2018 Karlsruhe. Mit einem Messer in der Brust ist ein 49-Jähriger selbstständig in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Karlsruhe gefahren. Er sei unvermittelt angegriffen worden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Mit einem Messer in der Brust ist ein 49-Jähriger selbstständig in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Karlsruhe gefahren. Er sei auf seinem Heimweg unvermittelt von einem maskierten Unbekannten angegriffen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Das Opfer ließ das Messer in seinem Körper stecken und fuhr damit ins Krankenhaus, wo er direkt operiert werden musste. Die Polizei sucht nun Zeugen. (afp)