"Die Höhle der Löwen"

So erfolgreich ist die neue Staffel gestartet

Frank Thelen (l) und Jochen Schweizer während der ersten Folge der neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen".

Frank Thelen (l) und Jochen Schweizer während der ersten Folge der neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen".

Bonn. Mit einer Rekordquote ist "Die Höhle der Löwen" am Dienstag in die neue Staffel gestartet. Auch auf Twitter wurde die erste Folge viel diskutiert. Dem GA hat Löwe Frank Thelen verraten, was ein erfolgreiches Start-Up auszeichnet.

Besser konnte es für die Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" am Dienstagabend kaum laufen: Die erste Folge der Vox-Sendung feierte mit einem Marktanteil von 14,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und 2,63 Millionen Zuschauern einen neuen Quoten-Rekord. Diese Zahlen stellen seit Sendestart vor zwei Jahren einen neuen Allzeit-Rekord dar.

Bei den jungen Zuschauern erreichte die Show sogar einen noch höheren Marktanteil: Jeder Fünfte (20,2 Prozent) der 14- bis 29-jährigen TV-Zuschauer schaltete die erste Folge ein.

 

Ebenfalls erfolgreich lief die Show auf Twitter. Der Hashtag #DHDL landete auf Platz Eins der Deutschland-Trends und auf Platz Sieben der weltweiten Trends. Thema waren da auch die beiden neuen Jury-Mitglieder Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel, die nicht bei allen Nutzern gut angekommen sind. Wir haben einige Reaktionen zur Show gesammelt:

 

Das Ziel der Start-up-Unternehmen ist bei dieser Sendung natürlich, einen guten Deal mit einem der "Löwen" Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen, Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel zu bekommen. Doch was gehört zu einem guten und vor allem erfolgreichen Start-up dazu? Wir haben uns im Rahmen des vierten Ideenmarktes der IHK Bonn/Rhein-Sieg mit Frank Thelen unterhalten:

Am kommenden Dienstag geht es schon weiter mit der neuen Folge "Die Höhle der Löwen". Wer die aktuelle Folge verpasst hat oder noch einmal ansehen möchte, kann sie in der Mediathek 30 Tage lang abrufen.