Veranstalter zufrieden

55.000 Besucher beim ersten „New Horizons“-Festival“

27.08.2017 Nürburg. Das erste Techno-Festival „New Horizons“ am Nürburgring hat nach Angaben der Veranstalter rund 55.000 Besucher in die Eifel gelockt.

„Unsere Erwartungen sind übertroffen worden“, sagte eine Sprecherin am Sonntag. Damit sei klar, dass es am 24. und 25. August 2018 eine neue Auflage des Spektakels mit elektronischer Musik geben werde.

Die Eröffnung war am Freitagabend. Die niederländischen Veranstalter boten an der legendären Rennstrecke bis in den Sonntagmorgen sieben große Flächen mit jeweils eigenen Musikstilen. Auf dem Programm standen international bekannte Künstler wie Robin Schulz, Felix Jaehn und Martin Solveig. Insgesamt waren rund 150 DJs angekündigt. Viele Besucher übernachteten in Zelten.

Auch die Polizei zog eine insgesamt positive Bilanz: „Mit friedlicher und ausgelassener Partylaune verbrachten die Festivalbesucher die Tage am Nürburgring.“ Es gab 75 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, drei Taschendiebstähle, eine Körperverletzung und sechs Verkehrsunfälle mit einer leicht verletzten Person.

Das Konkurrenz-Technofestival „Nature One“ hatte Anfang August 56.000 Fans auf der ehemaligen US-Raketenstation Pydna im Hunsrück gezählt - nach 65.000 Besuchern im Vorjahr. Allgemein habe in den vergangenen Jahren in Deutschland die Zahl der Festivals mit elektronischer Musik zugenommen, hieß es bei „Nature One“. (dpa)