Neue Kunstmesse Art Düsseldorf erfolgreich beendet

Besucher vor der Installation „30 Stehende“ von Magdalena Abakanowicz.

Besucher vor der Installation „30 Stehende“ von Magdalena Abakanowicz.

20.11.2017 Düsseldorf. Die neue Kunstmesse Art Düsseldorf hat ihre Bewährungsprobe bestanden. Rund 43 000 Besucher seien zur ersten Ausgabe der Messe gekommen, teilten die Veranstalter am Montag mit. "Der Auftakt hat unsere Erwartungen übertroffen", sagte Messedirektor Walter Gehlen der Deutschen Presse-Agentur. Von Donnerstag bis Sonntag hatten rund 80 Galerien aus dem In- und Ausland Kunstwerke im Wert von 1000 Euro bis 2,5 Millionen Euro angeboten.

Viele Galerien zeigten sich zufrieden mit ihrem Geschäft. "Es lief wirklich gut", sagte Veronique Ansorge, Direktorin der New Yorker Galerie David Zwirner. Zwirner wolle auch bei der nächsten Art Düsseldorf Anfang November 2018 wieder dabei sein. Über ein gutes Geschäft freute sich auch die Berliner Galerie Dittrich & Schlechtriem, die ebenfalls wiederkommen will.

"Für das erste Mal ist die Messe sehr professionell abgelaufen", sagte der Düsseldorfer Galerist Michael Beck. Viele Sammler seien aus den Beneluxländern gekommen. "Das Konzept ist aufgegangen." Im Rheinland sei künftig genug Platz für zwei Messen: die Art Cologne im April und die Art Düsseldorf im November.

Für die größere Art Cologne gilt die neue Düsseldorfer Kunstmesse als Konkurrenz. Denn an der Art Düsseldorf ist die Schweizer Messegesellschaft MCH beteiligt. Sie veranstaltet auch die weltweit wichtigste Kunstmesse Art Basel. (dpa)