Beueler Brückenforum

Choreograf Aladin El Kholy lädt zum zwölften "Oriental Festival"

Das Ensemble Aladin aus Deutschland ist, wie schon in den Jahren zuvor, auch diesmal auf der Bühne zu sehen.

11.04.2014 BEUEL. Orientalische Klänge und folkloristische Kleider erobern am kommenden Wochenende wieder die Bühne im Beueler Brückenforum, Friedrich-Breuer-Straße 17. Bereits zum zwölften Mal veranstaltet der international bekannte ägyptische Tänzer und Choreograf Aladin El Kholy sein jährliches "Oriental Festival".

Die Show beginnt am Samstag, 12. April, um 20 Uhr, Einlass ist um 19.30 Uhr. Zahlreiche Profitänzer aus dem In- und Ausland werden auftreten. "In diesem Jahr sind unter anderem Tänzer aus Frankreich, Italien und Weißrussland mit dabei", sagt El Kholy, der im Raum Köln-Bonn in mehreren orientalischen Tanzschulen unterrichtet und seit Februar 2002 sein eigenes Tanzstudio Aladin in Sankt Augustin führt. Zu den diesjährigen Künstlern gehören unter anderem die Tänzerinnen Sarah, Helena Russo und Alesia Domasevich. Auch das Trommelensemble Aladin ist wieder mit dabei.

Schon um 12 Uhr beginnt ein Basar im Foyer und Saal des Brückenforums. "Dort wird es vor allem Stände mit Tanzausrüstung geben", sagt El Kholy. Der Eintritt zum Basar ist frei. Jeweils um 13 und um 17 Uhr gibt es außerdem ein tänzerisches Rahmenprogramm. Um 15 Uhr findet ein Tanzwettbewerb in den Kategorien "Solotänzerin Oriental", "Solotänzerin Folklore" und für Tanzgruppen statt.

El Kholy, in Ägypten geboren und aufgewachsen, wurde 1983 vom ägyptischen Staat als bester Tänzer aller ägyptischen Universitäten ausgezeichnet. Nachdem er sein Sportstudium an der Universität in Kairo abschloss und einige Jahre als Tänzer und Sportlehrer arbeitete, kam er 1988 nach Deutschland, wo er an der Sporthochschule Köln studierte. Seit zwölf Jahren veranstaltet er jährlich das orientalische Tanzfestival in Beuel.

Info: Karten für die Show gibt es im Vorverkauf für 19,90 Euro in den GA-Zweigstellen, unter bonnticket.de oder an der Abendkasse. Der Eintritt zum Basar, Rahmenprogramm und Contest ist frei. (Johanna Heinz)