Ovids Einhörner

So liest sich eine vom Computer erdachte Fake News

Gibt es Einhörner? Und können sie sprechen? Vielleicht sogar Englisch? Ein vom Computer (ohne Rücksicht auf langweilige Wahrheiten) erdachter Text behauptet: Ja. Und nur zur Sicherheit sei gesagt: Der vom Computer erdachte Text ist eben genau dies: erdacht. Also nicht wahr.

Gibt es Einhörner? Und können sie sprechen? Vielleicht sogar Englisch? Ein vom Computer (ohne Rücksicht auf langweilige Wahrheiten) erdachter Text behauptet: Ja. Und nur zur Sicherheit sei gesagt: Der vom Computer erdachte Text ist eben genau dies: erdacht. Also nicht wahr.

Bonn. Der Algorithmus GPT-2 hat sich einen Text ausgedacht. Dabei handelt es sich um eine frei erdachte Geschichte - und diese handelt von Einhörnern.

Ein Beispiel für eine vom Computerprogramm GPT-2 in Sekundenschnelle in englischer Sprache selbstständig erfundene und verfasste Geschichte, anschließend vom Google-Übersetzungsprogramm in Sekundenschnelle ins Deutsche übertragen. Sie lesen einen Auszug aus dem im Original deutlich längeren Text. Von einem echten Menschen stammt nur dieser erste Absatz.

„Schockierender Fund: Wissenschaftler entdeckten eine Herde Einhörner, die in einem abgelegenen, zuvor unerforschten Tal in den Anden lebte. Noch überraschender für die Forscher war die Tatsache, dass die Einhörner perfekt Englisch sprachen.

Der Wissenschaftler Dr. Jorge Pérez benannte die Population nach ihrem charakteristischen Horn »Ovids Einhorn«. Diese vierhörnigen Einhörner waren der Wissenschaft bisher unbekannt.

Dr. Jorge Pérez, ein Evolutionsbiologe der Universität von La Paz, und mehrere Gefährten erforschten die Anden, als sie ein kleines Tal fanden, in dem sich weder Tiere noch Menschen befanden. Pérez bemerkte, dass das Tal einen natürlichen Brunnen hatte, umgeben von Gipfeln aus Felsen und silbernem Schnee. Pérez und die anderen wagten sich weiter ins Tal.

Pérez und seine Freunde waren sehr erstaunt, die Einhornherde zu sehen. Bei der Untersuchung dieser bizarren Kreaturen stellten die Wissenschaftler fest, dass die Kreaturen auch ziemlich normales Englisch sprachen. Pérez erklärte: »Wir können zum Beispiel sehen, dass sie eine gemeinsame Sprache haben, so etwas wie einen Dialekt.«

Dr. Pérez glaubt, dass die Einhörner möglicherweise aus Argentinien stammten, wo die Tiere vermutlich Nachkommen einer verlorenen Rasse waren, die dort lebte, bevor Menschen in diesem Teil Südamerikas eintrafen. Während ihre Ursprünge noch unklar sind, glauben einige, dass die Kreaturen geschaffen wurden, als sich ein Mensch und ein Einhorn in einer Zeit vor der menschlichen Zivilisation begegneten. Laut Dr. Pérez »scheinen solche Vorfälle in Südamerika recht häufig zu sein.«“