Kommentar

Vor der Europawahl - Realitäten

Man kann Brüssel als das machtversessene Zentrum Europas begreifen, das noch jedes Detail regeln will. Dann regt man sich über die schon sprichwörtliche Bananen- oder Gurkenkrümmung, über verbotene Glühlampen oder auch über Kaffeemaschinen auf, die sich aus Energiespargründen nach fünf Minuten abstellen müssen. mehr...

Kommentar - Contra

Tanzverbot an Karfreitag - Nicht zeitgemäß

Seinen Bürgern zu ermöglichen, ihre jeweilige Religion auszuüben, ist sinnvolle Aufgabe eines Staates. Darum geht es beim sogenannten Tanzverbot aber nicht. Erstens ist dafür schon mehr als hinreichend durch den Lärmschutz gesorgt. mehr...

Kommentar - Pro

Eine Auszeit

Es gibt kulturelle, religiöse oder historische Erbstücke, die zu pflegen sind. Dazu zählt unumstritten der Karfreitag. Aus streng religiöser Sicht ist dieser Tag ohnehin mit festen Regeln belegt. mehr...

Kommentar

Frust im Bus

Das Geschäft mit den Fernbussen boomt, die Konkurrenz zur oft teuren Bahn nutzt dem Kunden. Dass der beinharte Wettkampf um niedrige Preise die Fantasie einiger Betreiber beim "Kleingedruckten" in den Geschäftsbedingungen beflügelt, wundert da nicht. mehr...

Kommentar

Ein Konzern spielt auf Zeit - RWE verkauft Stromnetzanlagen

BONN. Das Spiel auf Zeit hat sich für RWE gelohnt: Eigentlich sollte der Essener Konzern die Stromnetzanlagen von Beuel und Bad Godesberg schon 2012 an die Stadtwerke verkaufen, nachdem er bei der Neuausschreibung der Konzessionen unterlegen war. mehr...

Kommentar

Hannelore Kraft und die SPD - Fehdehandschuh

Der Zeitpunkt war kein Zufall, die Stoßrichtung auf die eigenen Genossen in Berlin sicher auch nicht. Die SPD im Dauer-Umfragetief, die schwierige Kommunalwahl in NRW vor der Tür: Da schiebt SPD-Landeschefin Kraft den Schwarzen Peter für die sozialdemokratische Misere geschickt zu Gabriel & Co. mehr...

Kommentar

Krise in der Ukraine - Schicksalstage

Europa muss Farbe bekennen. Wenn am Donnerstag die wichtigsten Gesprächspartner in der Ukraine-Krise zum ersten Mal zusammentreffen, geht es um viel: um die Glaubwürdigkeit Moskaus, um die Stabilisierung der Ukraine, um die Glaubwürdigkeit der EU. mehr...

Kommentar

Regeln gegen "bloßstellende" Fotos - Überflüssig

Bundesjustizminister Heiko Maas hat einst selbst die Befähigung zum Richteramt erworben. Das ziert ihn, bewahrt ihn aber nicht vor Anfängerfehlern beim Gesetzemachen. mehr...

Kommentar

Staatliche Förderbank KfW - Gewinn ist nicht alles

Der Gewinn der staatlichen Förderbank KfW ist um die Hälfte eingebrochen - und der Vorstand findet das gut. Das klingt auf den ersten Blick überraschend, doch waren die Jahre 2011 und 2012 auch für die KfW Ausnahmejahre. mehr...

Kommentar

Manuel Charr im Telekom Dome - Missglückter Spagat

Eine gehörige Portion Respekt muss man Manuel Charr zollen. Nicht für den Kampf gegen Kevin Johnson - Boxen ist nun mal seine Profession. Der "Koloss von Köln" hat sich den Respekt für seinen unbändigen Willen verdient. Dieser hat ihm einen WM-Kampf gegen Vitali Klitschko eingebracht, dieser soll ihm bald den nächsten Titelkampf einbringen. mehr...

Kommentar

Unmut über den Kurs der SPD - Zu viel "GroKo"

Volkspartei mit 25 Prozent? Das ist wenig, zu wenig für den eigenen Anspruch. Die SPD muss mehr wollen als den Vertrauensbeweis von nur rund einem Viertel der Wählerinnen und Wähler bei Bundestagswahlen. mehr...

Kommentar

Die Suche nach dem Atomendlager - Der Konflikt bleibt

Noch nie waren die Aussichten so gut, den bitteren Konflikt um das Atomendlager zu lösen. An welchem Ort in Deutschland sollen die hochradioaktiven Abfälle vergraben werden, die beim Betrieb der Atomkraftwerke entstehen? mehr...

Kommentar

Nahost - Selbstquälerei

Am Freitag ist einer der Initiatoren der Oslo-Abkommen gestorben, Ron Pundak. Und die israelische Linke erinnert daran, dass es einmal vor 20 Jahren im Nahen Osten Menschen mit Visionen und Hoffnungen gab, die zu wirklichen Kompromissen bereit waren, um ein Zusammenleben von Israelis und Palästinensern möglich zu machen. mehr...

Kommentar

Schottische Autonomiewünsche - Neue Schritte

Schottlands Separatisten wollen nach 307 Jahren raus aus der Union mit England. Viele Argumente vor dem Referendum im September klingen nachvollziehbar mit Blick auf Großbritanniens Wirtschaft, die sich stark auf den Finanzplatz London konzentriert. mehr...

Kommentar

Bundeswehr - Drüber reden

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung des SPD-Positionspapiers zur Lage der Bundeswehr mag verwundern. Verkehrt sind die Inhalte des Papiers nicht. Auffallend, wer sich dazu bei der Union äußert - und wer schweigt. mehr...

Kommentar

Der Bundeshaushalt - Die große Null

Dieser Haushalt ist gelesen - bis zur endgültigen Verabschiedung im Sommer. Wolfgang Schäuble hat jetzt, was er haben wollte. Erstmals seit 46 Jahren legt ein Bundesfinanzminister mit dem Etat für das laufende Jahr auch Eckwerte für den Haushalt des nächsten Jahres vor, der dann ohne neue Schulden auskommen soll. mehr...

Kommentar

Bildung in Nordrhein-Westfalen - Inklusion light

Inklusion ist eine Generationenaufgabe. Deshalb kann und wird es zum neuen Schuljahr nur eine "Inklusion light" mit einer Doppelstruktur von Förder- und Regelschulen geben. mehr...

Kommentar

Griechenland - Asche in Athen

Auferstanden aus der Asche: Die antike Sage vom Vogel Phönix, der am Ende seines Lebens verbrennt, um verjüngt und voller Kraft emporzusteigen, scheint sich nach der überraschend erfolgreichen griechischen Rückkehr auf die Kapitalmärkte aufzudrängen. mehr...

Kommentar

Verkehrspolitik - Die Methode Dobrindt

Wenn es um starke Worte geht, macht den CSU-Politikern niemand etwas vor. Am 1. Januar 2016 werde das System der Pkw-Maut "scharf gestellt", hat Verkehrsminister Dobrindt gesagt. Wie zackig das klingt! Als wenn es um eine Bombe geht, die da bald zündet. mehr...

Kommentar

Rückrufen in der Autobranche - Nichts ist unmöglich

Millionenfach rufen Autobauer Fahrzeuge zur Mängelbehebung in die Werkstätten. Hat also die Qualität gelitten, und müssen wir mit einem flauen Gefühl ins Auto steigen? mehr...

Leserfavoriten