Technik von gestern

Walkman, Diskette und Co. geraten in Vergessenheit

"Mama, was ist das denn?" - Nur noch jeder zweite Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren weiß, was ein Walkman ist.

"Mama, was ist das denn?" - Nur noch jeder zweite Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren weiß, was ein Walkman ist.

15.07.2019 Berlin. Ende der 90er Jahre sollte die Mini-Disc die handliche Alternative zum sperrigen Discman werden. Heute wissen Jugendliche nicht mal mehr, was das eigentlich war. Auch andere elektronische Spielereien von damals verschwinden aus der Erinnerung.

Smartphone und Internet statt Wählscheibentelefon und Faxgerät: Vielen Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren sind wichtige Technologien und Geräte aus vergangenen Jahrzehnten schon längst kein Begriff mehr.

In einer Umfrage von Bitkom Research wusste in dieser Altersgruppe fast niemand, was ein Pager ist (88 Prozent), also ein Funkempfänger für kurze Meldungen oder Personenrufe.

Die meisten hatten auch noch nie von der Mini-Disc gehört (75 Prozent), die ab den 1990er Jahren als digitales Speichermedium im Privatbereich die Audio-Kassette ablösen sollte.

Apropos Kassette: In der Umfrage wusste knapp jeder zweite Jugendliche (49 Prozent) auch mit dem Walkman so gar nichts anzufangen. Noch schlechter sieht es bei der Diskette (56 Prozent) aus. Immerhin rund jeder Dritte wusste, was Telefone mit Wählscheibe (32 Prozent) und Faxgeräte (28 Prozent) sind. Am Telefon befragt wurden 915 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren. (dpa)