Den in Firefox eingebauten PDF-Reader abschalten

Firefox Logo

Seit Version 19 klappt das Öffnen von PDFs im Firefox meist reibungslos über einen Viewer. Nutzer können sich auch ein anderes Programm zum Öffnen einrichten. Foto: Jan-Philipp Strobel

29.03.2013 Meerbusch. Mit der neuesten Version des Browsers Firefox werden PDFs im Internet mit einem programmeigenen Viewer geöffnet. Wer lieber ein eigenes Programm dafür nutzt, kann die Funktion deaktivieren.

Seit Firefox 19 hat Mozilla serienmäßig ein eigenes Anzeige-Programm für PDF-Dateien in den Browser eingebaut. In den meisten Fällen ist dieser PDF-Viewer vollkommen ausreichend. Wer aber lieber ein eigenes PDF-Programm nutzen möchte, kann den eingebauten PDF-Viewer auch ganz abschalten.

Dazu Firefox starten. Danach oben links im Menü "Firefox" die Option "Einstellungen" auswählen und zum Bereich "Anwendungen" wechseln. In der Liste den Eintrag "Portable Document Format (PDF)" suchen. Hier rechts das Ausklappfeld öffnen und den gewünschten PDF-Viewer einstellen. Danach das Fenster schließen. Firefox verwendet dann zukünftig zum Anzeigen von PDF-Dokumenten das ausgewählte Programm.

Links

(dpa-infocom)