Airport Köln/Bonn

Flugreise endete hinter Gittern

KÖLN/BONN.  Beamte der Bundespolizei am Flughafen Köln/ Bonn haben am Samstag einen 45-Jährigen festgenommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte der Mann nach London-Gatwick fliegen.

Jedoch stellte sich bei der Ausreisekontrolle heraus, dass er zur Festnahme ausgeschrieben war. Der in England lebende Mann war 1999 vom Landgericht Berlin wegen diverser Rauschgiftdelikte zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Nach Verbüßung von zwei Dritteln der Haftstrafe wurde der 45-Jährige nach Großbritannien abgeschoben. Anscheinend wusste er nicht, dass die Ausschreibung zur Strafvollstreckung am 27. Februar 2012 gelöscht worden wäre. Hätte der Mann seine Reise neun Tage später angetreten, müsste er nun keine Reststrafe verbüßen.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+