Meckenheim und Bornheim

Autos standen in Flammen

Meckenheim.  Die Brandserie in Bonn und der Region hält an: In der Nacht zu Samstag haben erneut Autos gebrannt, diesmal nicht in Plittersdorf, sondern in Meckenheim und Bornheim.
Bild 1 von 3
Löschschaum als letzter Überrest des Brandes: Auf dem Parkplatz in Meckenheim standen in der Nacht zu Samstag zwei Autos in Flammen.
											Foto: Axel Vogel

Löschschaum als letzter Überrest des Brandes: Auf dem Parkplatz in Meckenheim standen in der Nacht zu Samstag zwei Autos in Flammen. Foto: Axel Vogel

Wie unser Polizeireporter berichtet, standen gegen 0.20 Uhr auf dem "Park and Ride"-Parkplatz "Am Pannacker" zwei Autos in Flammen. Ein Alfa Romeo und ein Smart brannten aus, ein daneben stehender Renault wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Nach den Löscharbeiten der Feuerwehr stellten die Polizeibeamten an dem Renault Aufbruchspuren fest.

Zwei weitere Fahrzeuge wurden aufgebrochen. Zur Spurensicherung wurden alle fünf Fahrzeuge abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro.
 
Auch in Bornheim stand in der Nacht zu Samstag ein Auto in Flammen. Gegen 03.25 Uhr brannte auf der Hellstraße ein geparkter Ford älteren Baujahres. Der Wagen wurde von der Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Das Auto wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Die Bonner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen, die mit den Autobränden und Fahrzeugaufbrüchen in Verbindung stehen könnten, nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+