Über den Dächern von Bonn

"Das ist vom Ausblick her sicherlich eine der schönsten Kantinen der Stadt", ist ein ortskundiger Gast von der Einrichtung des Landgerichts begeistert. Die vierte Etage des Gebäudes ist das Reich von Betriebsleiterin Sandra Bachler, die in Abstimmung mit Koch Sebastian Hommerich die Küche leitet.

Bonn. "Das ist vom Ausblick her sicherlich eine der schönsten Kantinen der Stadt", ist ein ortskundiger Gast von der Einrichtung des Landgerichts begeistert. Die vierte Etage des Gebäudes ist das Reich von Betriebsleiterin Sandra Bachler, die in Abstimmung mit Koch Sebastian Hommerich die Küche leitet.

"Qualität und Frische", beschreibt sie als Leitprinzipien der Kantinenküche, die bei Bedarf auch individuelle Wünsche umsetzt. "Wenn ein Gast, aus welchen Gründen auch immer, mit einem persönlichen Wunsch an uns herantritt, versuchen wir das natürlich sofort bei der Zubereitung der Mahlzeit zu berücksichtigen", erläutert Bachler. Damit verweist sie auch darauf, dass alle Gerichte täglich frisch zubereitet werden, Fertigprodukte sind hier fehl am Platz.

Eine Selbstverständlichkeit besteht für die Küchenchefin auch darin, ausschließlich auf regionale Lieferanten zurückzugreifen: "Das ist uns sehr wichtig." Eine weitere, von den Gästen gern gesehene Besonderheit stellt das montägliche Diät-Angebot der Zeitschrift Brigitte dar. Hierbei werden die dort veröffentlichten Ernährungstipps und Rezepturen übernommen und als Alternative zu den herkömmlichen Tagesgerichten offeriert.

Zusätzlich bietet der Kantinenbetreiber L & D das sogenannte "+punkt"-Programm an. Besonders gesunde und leichte Kost unter den Speisen auf der Karte ist mit einem solchen Pluspunkt gekennzeichnet. Das deftige Würstchengulasch fällt sicherlich nicht in diese Kategorie. Mit Ketchupsoße und Salzkartoffeln schmeckt diese Mahlzeit jedoch auch vorzüglich. Einen Geheimtipp hat dann auch ein am Nebentisch sitzender Stammgast parat: "Der Fisch freitags ist wirklich lecker."

Info Haben Sie einen Kantinen-Geheimtipp? Rufen Sie uns an, Telefon (02 28) 66 88 464 oder mailen Sie an bonn@ga-bonn.de. In der nächsten Folge stellen wir die Cafeteria im Tenten-Haus vor.

Wer in seiner Mittagspause frische Luft schnappen möchte, ist im Landgericht ebenfalls gut aufgehoben. Die begehbare Dachterrasse bietet in den Sommermonaten die Chance dazu. "Das Essen ist ordentlich und der Ausblick ist herrlich", begründet ein anderer Stammgast, der seine Arbeitsstelle in der Nähe hat, somit auch seine täglichen Besuche.

Schätzungsweise 220 Gerichte reichen Bachler und ihr Team täglich über die Theke. Die omnipräsente Glasfassade mit der Möglichkeit, während des Essens einen Blick über die Dächer der Innenstadt bis hin zum Posttower in der Ferne zu richten, lockt laut der Betriebsleiterin auch viele externe Gäste an. Diese müssen vorher jedoch die Personenkontrolle an den Eingängen des Justizgebäudes durchlaufen haben. Für die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen sollte man etwaige Wartezeit einplanen.

"Wir bekommen oft zu hören, wie schön wir es hier oben doch hätten", werden die Kantinenleiterin und ihre sechs Mitarbeiter trotz dieses Aufwandes um die Lage ihres Arbeitsplatzes beneidet. Die Architektur der Etage trennt die Kantine in verschiedene kleinere Bereiche, so dass auch mal eine gemütliche Stammtisch-Atmosphäre unter Kollegen entstehen kann. Wer jedoch keine Zeit hat, das Essen in Ruhe zu genießen, kann sich seine Mahlzeit auch zum Mitnehmen einpacken lassen.

Dass diese Speisen in einer sauberen Küche zubereitet wurden, bescheinigt das Zertifikat der Johnson Diversey Deutschland. Bei der durchgeführten Hygieneuntersuchung erzielte die Kantine ein "sehr gutes Ergebnis". Die Küchenchefin hat das Zertifikat gut sichtbar platziert, "damit sich unsere Gäste darum schon mal keine Sorgen machen müssen", schmunzelt sie.

Informations-Häppchen
  • Kantine im Landgericht, Wilhelmstraße 21-23, Telefon: (02 28) 702 15 01
  • Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7 bis 15, Freitag 7 bis 14.50 Uhr; Mittagessen ohne Vorbestellung bis 14 bzw. 13.45 Uhr.
  • Speisekarte: Täglich drei wechselnde Hauptgerichte zwischen 2,75 und 7 Euro, verschiedene Desserts sowie eine Aktionstheke mit wechselnden Angeboten als Alternative zu den Tagesmenüs. Die Wochenkarte kann auf Wunsch per E-Mail zugesandt werden. Anforderung an: landgericht@l-und-d.de
  • Sitzplätze: 125 im Innenbereich, 40 auf der Dachterrasse.
  • Anreise: Kurzer Fußweg von der Haltestelle Wilhelmsplatz, Stadtbahnlinie 61, oder von der Haltestelle Stadthaus, Linie 66. Parkplätze rund um das Landgericht sind kaum vorhanden, die Parkhäuser Stadthaus oder Friedensplatz in der Nähe.
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+