Bonn International Center for Conversion

Neue Professur - Kooperation mit dem BICC

BONN.  Und noch eine neue Professur für die Universität Bonn. Nach den zwei hochkarätigen Humboldt-Professuren bekommt sie eine Professur für Friedens- und Konfliktforschung.

Die W3-Professur (höchste Besoldungsgruppe) wird die Uni gemeinsam mit dem Bonn International Center for Conversion (BICC) einrichten. Eine entsprechende Kooperation haben Rektor Professor Jürgen Fohrmann und BICC-Geschäftsführer Peter J. Croll am Dienstag unterzeichnet. Damit wollen sie ihre wissenschaftliche Zusammenarbeit mit einem Kooperationsvertrag auf eine juristische Grundlage stellen.

Der Inhaber der Professur soll gleichzeitig an der Universität lehren und forschen und zum Wissenschaftlichen Geschäftsführer des BICC bestellt werden. Die zunächst auf fünf Jahre befristete Stelle soll so schnell wie möglich ausgeschrieben werden, so Uni-Sprecher Andreas Archut.

Eine gemeinsam gebildete Berufungskommission wird die Auswahl treffen. Die Stelle wird über das BICC finanziert. Das wiederum wird zum größten Teil aus Landesmitteln finanziert, weitere Geldgeber sind das Auswärtige Amt, die EU und die UNO.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+