Musikfreunde Fidelia Wormersdorf geben in Rheinbach ein glanzvolles Jahreskonzert

Tänze aus der ganzen Welt

Die Musikfreunde Fidelia Wormersdorf spielen in der Rheinbacher Stadthalle.

Die Musikfreunde Fidelia Wormersdorf spielen in der Rheinbacher Stadthalle.

RHEINBACH. Schwungvoll starteten die Musikfreunde Fidelia Wormersdorf im Rheinbacher Stadttheater in ihr Jahreskonzert: Der Walzer "Destellos del Alba" von Ferrer Ferran bildete den Auftakt.

Dieses "Aufblitzen der Morgendämmerung", wie Dirigent Stefan Klein den Titel übersetzte, war die "passende Eröffnung für eine kleine Tanzstunde". Schließlich lautete das Thema des Abends: "In 16 Tänzen um die Welt".

Zwischen der "Fifth Suite for Band" von Alfred Reed, dem Musical "Tanz der Vampire" von Jim Steinman, "Carribbean Hideaway" von James Barnes, dem Tango "Libertango" von Astor Piazzolla  und der Tanzshow "Lord of the Dance" von Ronan Hardiman durfte auch Ballett nicht fehlen.

Dafür hatte das sinfonische Oberstufen-Blasorchester mit seinen rund 45 Musikerinnen und Musikern das bekannteste ausgewählt: die "Nussknacker-Suite" von Peter Iljitsch Tschaikowsky.

Ein Stück fiel aus der musikalischen Reihe der Tänze heraus: "About Reynard the Fox" (Über Reinecke Fuchs) von Kevin Houben. Dies sei eines der Pflichtstücke beim Deutschen Musikfest, an dem die Fidelia im nächsten Jahr in Osnabrück teilnehmen möchte, so Dirigent Klein.

Die Wettbewerbe sind die anspruchvollsten bundesweiten Musikwettbewerbe im Amateurbereich der Blas- und Spielleute-Musik. Im Laufe des kommenden Jahres wollen die Musikfreunde Fidelia an diesem und weiteren Wettbewerbsstücken weiter arbeiten, wie der Dirigent ankündigte.

Denn der eigene Anspruch ist hoch. Bester Beweis: Beim Deutschen Musikfest 2013 in Chemnitz hatten die  Musikfreunde Fidelia Wormersdorf in der Kategorie Oberstufe das Prädikat "hervorragend" erreicht.

Im Mai kommenden Jahres wird das sinfonische Blasorchester sein gesamtes Wettbewerbsprogramm vor Publikum spielen, als Benefiz-Konzert für die Rheinbacher Togo-Hilfe. Eine Gruppe des Togo-Teams des Städtischen Gymnasiums versorgte die Gäste des Jahreskonzerts über Getränke und Knabbereien hinaus mit Informationen über die Projekte des privaten Hilfsvereins in dem westafrikanischen Land.

Die "Paten" des Brauchtumsvereins Rheinbach übergaben beim Jahreskonzert im vollen Stadttheater ihrem "Patenkind Musikfreunde Fidelia Wormersdorf" 500 Euro.