Abendgottesdienst

Kunst zur Fastenpredigt-Reihe in Herz Jesu

Die beeindruckende Kunstinstallation im Chorraum der Herz-Jesu-Kirche zeigt das Antlitz Jesu.

Die beeindruckende Kunstinstallation im Chorraum der Herz-Jesu-Kirche zeigt das Antlitz Jesu.

Villenviertel. Am Sonntag geht es um das Thema "Die Seele braucht ein Ziel". Weitere Spenden werden für die Orgel benötigt.

Am Sonntag geht es bei der Fastenpredigtreihe in der katholischen Kirche Herz Jesu an der Beethovenallee auf Sinnsuche. "Die Seele braucht ein Ziel", beschreibt Pfarrer Wolfgang Picken den Themenschwerpunkt. Der Abendgottesdienst beginnt um 18 Uhr.

"Seelische Ermüdungszustände und Krankheiten nehmen zu. Umso wichtiger ist es, Vorsorge zu betreiben und gesund mit seiner Seele umzugehen", sagt Picken. Der Predigtgottesdienst wird von einer eindringlichen Kunstinstallation begleitet.

Die Verhüllung des monumentalen Kreuzes in der Herz Jesu Kirche zeigt das Antlitz Jesu. Die Gesichtszüge Jesu sollen sich auf einem Schleier abgezeichnet haben, der im Grab auf seinem Gesicht gelegen hat. Die bedeutsame Reliquie wird als "Volto santo" in Manoppello, einem kleinen Ort in den italienischen Abruzzen, aufbewahrt.

Felicitas Barden führt die Installation aus und verdeckt jeden Sonntag zu Teilen das Antlitz Jesu mit schwarzen Stoffbahnen. "Das Antlitz Jesu, wie wir es jetzt vergrößert in der Herz Jesu Kirche sehen, zeigt einen Blick, der in die Tiefe geht und die Seele berührt. Es lohnt sich, sich auch außerhalb des Gottesdienstes vor der Installation einzufinden", so der Pfarrer.

In den Sonntagsgottesdiensten der Fastenzeit wird in diesem Jahr für die neue Orgel der Herz Jesu Kirche Kollekte gehalten. "Gerade in den großen Gottesdiensten der Fastenzeit erleben wir jetzt, wie sehr die Orgel fehlt.

Umso mehr hoffen wir, dass das 'Orgelfasten' in Herz Jesu viele motiviert, einen Beitrag zur Orgelsanierung zu leisten", sagt Picken. (koe)