Im C-Trakt warten die News

Von links: Stellvertretender Schulleiter Toni Botz, Lucie Schepputat, Daniel Neuhaus und Sabine Dichter.

Von links: Stellvertretender Schulleiter Toni Botz, Lucie Schepputat, Daniel Neuhaus und Sabine Dichter.

Ludwig-Erhard-Berufskolleg erhält von der Santander Consumer Bank täglich den General-Anzeiger geschenkt.

Für Daniel Neuhaus fängt der Morgen gut an. Wenn der Auszubildende für den Verwaltungsangestellten morgens Unterricht im Ludwig-Erhard-Berufskolleg hat, reicht ihm der Lehrer als erstes die Tageszeitung.  "Irgendwie hat sich das so ergeben, dass ich zuerst den Blick in den General-Anzeiger werfe und dann die Zeitung in den C-Trakt lege, wo ihn alle lesen können", sagt er. Er habe zwar zu Hause auch eine Tageszeitung, sei aber froh, sie schon der Schule lesen zu können.

Dass überhaupt die Tageszeitung kostenlos an der Schule ausliegt, macht die Zeitungspatenschaft der Santander Consumer Bank möglich. Sabine Dichter, Verkaufsleiterin bei der Santander Consumer Bank und Lucie  Schepputat von der PR-Abteilung  freuten sich, dass ihre Zeitungsspende an dieser Schule so gut angenommen wird.

Toni Botz, stellvertretender Schulleiter, bedankte sich bei den Zeitungspaten und führte diese durch die Schule und erklärte, wie hier der GA den Schülern zugänglich gemacht wird.

"Wir haben Vertreter-Leser, die den GA morgens schon mal sichten. Dann wird geschaut, ob Inhalte im Unterricht verwendet werden können, zum Beispiel der Wirtschaftsteil oder auch die Politik." 

Insgesamt besuchen rund 2700 Schüler und Auszubildende das Ludwig-Erhard-Berufskolleg. Im Schnitt sind etwa täglich 1500 Jugendliche im Haus. Derzeit liegt die Zeitung tagsüber im C-Trakt aus, dann wandert sie in den neu gestaltetet Schülerarbeitsraum. Dort haben die Schüler auch die Möglichkeit am PC zu recherchieren und zu arbeiten.

"Es ist so wichtig heute, dass Schüler die Zeitung kennenlernen und sich darüber informieren können. Das Leseangebot ist sehr vielfältig, nicht nur der Lokalteil, sondern auch Politik und Wirtschaft. Wenn sie als politisch mündige Bürger in wenigen Jahren wählen dürfen, sollten sie auch Ahnung haben", betonte Dichter und erläuterte Botz das Anliegen der Santander Consumer Bank, warum sie auch gerade diese Schule unterstützt.