25. bis 30. Mai

Händelfestspiele in Halle (Saale) - ab € 995,-

Der Komponist Georg-Friedrich Händel auf dem Marktplatz in Halle (Saale).

Der Komponist Georg-Friedrich Händel auf dem Marktplatz in Halle (Saale).

Für viele Musikfreunde sind die Händelfestspiele ein fester Bestandteil im Jahresprogramm.

Die Festspiele bieten ein abwechslungsreiches Program mit exzellenten Musikern in besonderen Spielstätten, die auch außerhalb der Stadt liegen, z.B. im besonders schönen Ambiente des Goethe-Theaters Bad Lauchstädt.

Halle hat dank seiner 1.200jährigen Geschichte viel zu bieten: Die historische Altstadt ist das größte Flächendenkmal Deutschlands.

Wir zeigen Ihnen den Markt mit seinen fünf Türmen, dem Wahrzeichen der Stadt und die Marktkirche "Unser lieben Frauen", einst Wirkstätte Martin Luthers und Georg Friedrich Händels. Der Alte Markt mit Eselsbrunnen, die spätgotische Moritzkirche, das Ensemble des Domplatzes sowie die Kulturinsel mit dem "Neuen Theater" stehen ebenso auf dem Programm, wie Führungen durch das Friedemann-Bach-Haus und die Franckeschen Stiftungen.

 

Es erwarten Sie herausragende Aufführungen der Festspiele: In der Oper erleben Sie Händels Jephta, in der Konzerthalle die Händel zugeschriebene Johannes-Passion, im Dom spielen Concerto Romano Werke von Händel, Cannicciari, Cesarini und Bencini.

Dazu erleben Sie das Festkonzert mit der Mezzosopranistin Ann Hallenberg in der Konzerthalle Ulrichskirche, und als krönenden Abschluss sehen Sie Händels Acis und Galatea im Goethe-Theater Bad Lauchstädt.

Freuen Sie sich auf eine Reise voller Musik und interessanter Führungen!