Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Seit 2005 organisiert der General-Anzeiger in Kooperation mit renommierten Veranstaltern attraktive Reisen für die Leser.

Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 1000 Leser an einer von 50 GA-Reisen teil. Ein Erfolgsmodell also. Die Vorteile solcher Touren liegen auf der Hand: Die Teilnehmer kommen schnell in Kontakt, man stammt aus der Bonner Region, kennt Gesprächsthemen aus der gemeinsamen Tageszeitung, dem General-Anzeiger.

Im Reise-Magazin des General-Anzeigers erscheinen Nachberichte, oft trifft sich die Gruppe nach der Rückkehr noch zum Gedankenaustausch.

Die GA-Leserreisen sind darüber hinaus "interaktiv", das heißt: Die Leser nehmen Einfluss auf der Programm. Was beliebt ist und sich bewährt hat, kann gern wiederholt werden.

So haben einige Angebote eine gewisse Eigendynamik entwickelt. Die "Mandelblüte auf Mallorca" im Februar beispielsweise ist gesetzt im Jahresprogramm. Auch "Sorrent und die Amalfiküste" und "Südenglands Parks und Gärten" zählen zu den Lieblingszielen der Leser.

Rom bleibt der Renner, erst recht mit dem zusätzlichen Tag im Vatikan: Der Insider Andreas Englisch begleitet die Reiseteilnehmer, und zum Abendessen trifft man sich mit einem Mitglied der Schweizer Garde.

Für die Leser ist Berlin immer eine Reise wert. Diesmal kommt ein innovativer Premiumbus der 5-Sterne-Kategorie zum Einsatz. Nur drei anstatt vier Komfortsessel in einer Sitzreihe bieten ausreichend Abstand zum Sitznachbarn und das durchgängige Panoramadach ermöglicht freie Sicht nach oben.

Europa spielt die Hauptrolle im Programm des kommenden Jahres. Kroatien, Griechenland, Spanien, Italien, Frankreich, Polen, Schottland, Österreich: Der Kontinent beweist seine besondere Magie jenseits mancher politischen Turbulenzen durch seine unermessliche Vielfalt, seine pure Schönheit etwa in Island, auf den Azoren, im Baskenland oder in der Provence.

Als spannendes Fernreiseziel ist Hongkong im Programm. Und natürlich kommen auch die Kreuzfahrer nicht zu kurz. Sie feiern mit der MS Astor "Frühling im südnorwegischen Fjordland" und besuchen "Die Wunderwelten Islands und Grönlands".

Mit der MS Artania geht es in die Ostsee und zum italienischen Stiefel. Und das Finale feiert man beim "Adventszauber in Salzburg".

Viel Spaß beim Lesen  - und beim Reisen.

Ihr Heinz Dietl (Leiter Reise-Mazin)