Abo-Spezial

Kunst als Erbe der Regierung

Das ehemalige Regierungsviertel in Bonn mit Post-Tower, UN-Campus und dem World Conference Center.

Vogelperspektive: Das ehemalige Regierungsviertel in Bonn mit Post-Tower, UN-Campus und dem World Congress Center

Zwischen Posttower, Schürmann-Bau, Langem Eugen, Rheinaue und Rheinufer lag bis zum Jahr 1993 die Machtzentrale Deutschlands. Dort wurde nicht nur Geschichte geschrieben, sondern auch Kunst gefördert.

Die im Jahr 1952 festgelegte Förderung von Kunst am Bau machte das Viertel zum künstlerischen Prestigegelände, das sich am

  • am Freitag, 17. August,

bei einem Spaziergang des Bonner Veranstalters ViadellArte mit Führer Rainer Selmann erkunden kann.

Los geht es um 10 Uhr an der Willy-Brandt-Allee/Ecke Welckerstraße. Die zweistündige Tour kostet 20 Euro.

Anmeldung beim Veranstalter ViadellArte unter  der Rufnummer (02 28) 94 49 26 0.