Abo-Spezial

Aachener Dom: 40 Jahre Weltkulturerbe

Zum Wunder der Baukunst erklären schon die Zeitgenossen Karls des Großen dessen Pfalzkapelle in Aachen. Am 8. September 1978 zeichnete die UNESCO den Aachener Dom als erstes Bauwerk in Deutschland überhaupt als Weltkulturerbe aus.

Der Kern des heutigen Doms überrascht durch ihre Anlehnung an spätantike, frühchristliche und byzantinische Bauformen und bleibt für 200 Jahre der höchste aus Stein überwölbte Bau nördlich der Alpen.

Süße Geschichte: Den Aachener Dom gibt es natürlich auch in Form von Printen.

Süße Geschichte: Den Aachener Dom gibt es natürlich auch in Form von Printen.

 

Melanie Karolzyk führt Sie zu den bedeutendsten Kirchenschätzen nördlich der Alpen.

Der Ausflug

  • am Mittwoch, 29. August,

startet um 9 Uhr an der Godesberger Stadthalle oder um 9.30 Uhr an der Quantiusstraße.

Die Tour nach Aachen kostet inklusive Busfahrt und Eintritte 80 Euro.

Anmeldung beim Veranstalter ViadellArte unter  der Rufnummer (02 28) 94 49 26 0.