Trost für die Eulenklasse

Die Notfallseelsorge spendet Trost im Trauerfall.

Die Notfallseelsorge spendet Trost im Trauerfall.

Trauerbegleitung nach dem tragischen Tod eines Mitschülers durch Notfallseelsorger.

Die Notfallseelsorger der katholischen und evangelischen Kirchen eilen herbei, wenn der plötzliche Tod eines geliebten Menschen Trauernde alleine zurücklässt.

"Bis Montag und schönes Wochenende", hatten sich die Schüler und Schülerinnen an einem Freitag im März noch zugerufen, doch wenige Stunden später geschah das große Unglück und ihr beliebter Mitschüler Nils starb. Mit der Unterstützung der Notfallseelsorge wurden Lehrer, die Eltern der Klassenkameraden und die Mitschüler persönlich informiert. Keiner sollte alleine mit dieser schrecklichen Nachricht bleiben.

Eine ganze Woche lang hatten die Kinder der Josefschule jederzeit die Möglichkeit, in einem eigens dafür eingerichteten Trauerraum Abschied von Nils zu nehmen. Bis zu vier Seelsorger standen für Gespräche und Unterstützung bereit.

Im Klassenraum der 4a begleitete ein zusätzlicher Seelsorger die trauernden Kinder und später, beim informativen Elternabend, die Eltern. Trauerideen wurden gesammelt, sortiert und gemeinsam umgesetzt, Fragen beantwortet. Dank des Seelsorgers trauten sich alle, aktiv der Trauer zu begegnen, das Unwirkliche fassbar machen.

Erinnerung bleibt in unseren Herzen lebendig

Nils ist tot, sprach der Seelsorger im Schulgottesdienst - doch die Erinnerung an Nils bleibt in unseren Herzen lebendig. Dank der hervorragenden Begleitung der Notfallseelsorge, die ihren Abschluss mit einem gemeinsamen Gang zum Grab fand, konnten 24 Grundschulkinder gestärkt die traurige Realität verarbeiten.

Knapp vier Monate nach dem Einsatz der Notfallseelsorge spiegeln die Äußerungen der Kinder die gute und wichtige Arbeit der Damen und Herren von der Notfallseelsorge wider: "Die Klasse war traurig, aber nicht nur die Klasse, sondern die ganze Schule. Die Notfallseelsorge half uns mit einem Gespräch. Wir konnten auch alleine mit den Seelsorgern reden." "Sie haben mich beruhigt, indem Sie mir Sachen gesagt haben, an die ich mich nicht mehr erinnere." "Die Notfallseelsorge hat mir durch ihr Trösten neue Kraft verliehen."

"Also ich fand es toll, dass man sich zurückziehen konnte und dass sie uns geholfen haben." "Sie haben mir Mut gegeben, damit ich nicht mehr traurig bin." "Es hat mir geholfen, dass ich lerne Abschied zu nehmen, wenn Menschen aus meiner Familie sterben." "Es hat geholfen, alleine bei denen meine Gefühle raus zu lassen. Sie haben mich auch hin und wieder getröstet."

Auch Wochen später haben wir noch eine kleine Trauerecke mit einem Bild von Nils. Sie haben sich liebevoll um uns gekümmert, haben uns einen wichtigen Schutz gegeben und hatten und haben immer ein offenes Ohr.

Wer die Notfallseelsorge Bonn/Rhein-Sieg durch eine Spende unterstützen möchte, findet weitere Informationen im Web: www.notfallseelsorge-bonn-rhein-sieg.de.

KGS Josefschule Beuel, Klasse 4a, Schuljahr 2017/18