Kommentar

Was willst du werden?

"Und was willst du nach der Schule mal machen?" - Das ist eine der häufigsten Fragen, die uns Jugendlichen auf sämtlichen Familienfeiern gestellt wird.

Die Antwort lautet oft: "Das weiß ich noch nicht" oder "Ich fahre erst mal ins Ausland oder mache ein FSJ."

Aber was dann? Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs ist man in NRW schulpflichtig. Von den Abiturienten erwartet man, dass sie studieren, Real- und Gesamtschüler können vielleicht irgendwie ihr Abitur nachholen und dann studieren.

Aber es gibt noch andere Möglichkeiten. Auch eine duale oder eine einfache Ausbildung (also nur die Lehre im Betrieb und in der Schule) sind möglich. Doch es wird viel zu selten darüber gesprochen, eine Ausbildung anzufangen, die man auch ohne Fachhochschulreife machen kann.

Dabei ist eine Ausbildung keinesfalls schlechter als ein Studium! Wo bekommt der Student mit seinem letzten Euro ein Brötchen her? Aus der Bäckerei. Wer backt das Brötchen? Der Bäcker. Wie wird man Bäcker? Man macht eine Ausbildung. Viele Berufe, die uns im Alltag begegnen, sind Ausbildungsberufe. Sei es der Bäcker, der Physiotherapeut oder der Maler.

Und während der Student am Hungertuch nagt, verdient der Auszubildende sein erstes Geld, während er lernt.

Jeder kann eine Ausbildung machen. Danach kann man durchaus noch studieren. Eine Ausbildung ist wesentlich praktischer als ein Studium. Man verdient sein eigenes Geld. Es gibt weniger Ausbildungsabbrüche als beim Studium. Häufig werden die Azubis in ihrem Betrieb im Anschluss übernommen, man hat also keine Wartezeit vor dem Einstieg ins Berufsleben. Fachkräfte sind gefragt. Die späteren Gehälter sind von Fachrichtung zu Fachrichtung und von Stelle zu Stelle unterschiedlich und somit schwer zu vergleichen.

Es ist einem selbst überlassen, wie man sein berufliches Leben nach der Schule gestaltet. Man sollte sich in erster Linie darüber im Klaren sein, was man gerne beruflich machen will und sich dann seiner Möglichkeiten bewusst werden. Wenn ihr nicht wisst, was ihr machen sollt, dann fragt in eurer Schule nach einer Berufsberatung oder besucht einfach mal eine Uni oder ein Berufskolleg an einem Infotag!

Carl-Reuther-Berufskolleg, Hennef, VH81