Filmkritik: The Lone Ranger

BORNHEIM-HERSEL. Der Film "Lone Ranger", von "Fluch der Karibik"-Regisseur Gore Verbinski, ist ein Westernfilm mit bekannten Schauspielern. Eine Filmkritik von Schülerinnen der Ursulinenschule Hersel, Klasse 8b.

Es geht um Tonto, einen Indianer, der als Kind mit ansehen musste, wie sein gesamter Stamm von dem Verbrecher Butch Cavendish und dessen Männern umgebracht wurde. Nun versucht Tonto (Johnny Depp), Cavendish zu finden. Zur Hilfe kommt ihm ein Schimmel, den die Indianer als Orakel verehren. Der Film ist amüsant und actionreich und für die ganze Familie geeignet.

"Lone Ranger" ist als DVD im Handel für 12,99 Euro erhältlich. Frei ab zwölf Jahren.

Ursulinenschule Hersel, Klasse 8b