Die Bonner Tafel an der Mackestraße hilft seit 1998

10 000 Brötchen und bis zu 14 Tonnen Gemüse geben die Ehrenamtlichen jeden Monat weiter - Artikel der Bonner Liebfrauenschule, Klasse 8b

Bonn. Die Bonner Tafel an der Mackestraße 51 besteht seit Mai 1998. Es helfen mehr als 70 Ehrenamtliche die mehr als 3 000 Bedürftige mit Lebensmitteln zu versorgen. Täglich holen sie übrig gebliebene Lebensmittel bei Bäckereien und Supermärkten ab.

Allein in Bonn werden durchschnittlich jeden Monat unter anderem 10 000 Brötchen, 10 bis14 Tonnen Gemüse oder Obst und 500 bis 1 000 Kilogramm Konserven zusammengetragen und verteilt. Es bekommen über 600 Haushalte einmal pro Woche je nach Personenzahl eine Ergänzung zu ihrer Grundversorgung von der Tafel.

Auch Institutionen wie Notunterkünfte, Schulen, Altenheime oder Kindergärten werden beliefert. Bei unserem Besuch waren wir beeindruckt vom Engagement der Mitarbeiter und der riesigen Menge von Lebensmitteln, die sie zusammengetragen hatten. Dies ist auch der eigentliche Gedanke der Tafel: nicht verkaufte Lebensmittel sollen an Bedürftige weitergegeben anstatt vernichtet zu werden.

Spenden sind willkommen: Sparkasse Bonn, Bonner Tafel e.V. , Konto 92 536, BLZ 370 501 98.

Liebfrauenschule, Klasse 8b

Die Schule Schulen Weitere Informationen über die Liebfrauenschule